Die älteste Mülheimerin ist jetzt 110 Jahre alt: "Glückwunsch, Frau Neumann!"

Anzeige
Ella Lydia Auguste Neumann mit ihrem Großneffen Gerd Michelbrink und der Pflegedienstleiterin des Wohnstiftes Raadt Birgit Berlik. (Foto Emons)

36 Mülheimer sind derzeit 100 Jahre und älter. Die älteste Bürgerin der Stadt ist Ella Lydia Auguste Neumann. Denn sie konnte am 9. Oktober zusammen mit ihrem Großneffen Gerd Michelbrink und seiner Frau Annemarie im Wohnstift Raadt ihren 110. Geburtstag feiern.

Frau Neumann, die 1906 als Tochter eines Zollbeamten und seiner Frau im Schwarzwald geboren wurde, gehört noch zu den wenigen Menschen, die Kaiser Wilhelm II. persönlich kennen gelernt haben. Die Gelegenheit dazu ergab sich kurz vor dem Ersten Weltkrieg bei einem Kaiser-Besuch in Aachen. "Er ritt damals auf einem Schimmel durch die Stadt und alle riefen Vivat! Vivat!", erinnert sich die Jubilarin.
Bis heute liebt sie Schokolade und Bananen. Zu ihren frühesten Kindheitserinnerungen gehört eine Tafel Schokolade, die sie von den Eltern zu Weihnachten geschenkt bekam. Doch statt das gute Stück zu vernaschen, fuhr die kleine Ella die Tafel ein ganzes Jahr ungeöffnet in ihrem Puppenwagen spazieren, weil sie deren Verpackung zu schön fand.

Die Liebe brachte sie nach Mülheim

Der Liebe zu ihrem Mann Paul, mit dem sie von 1939 bis zu seinem Tod im Jahr 1996 glücklich, aber kinderlos, verheiratet war, kam Ella Lydia Auguste Neumann nach Mülheim. Hier wurde sie während des Zweiten Weltkrieges in der Produktion der Friedrich-Wilhelms-Hütte dienstverpflichtet. Nach dem Krieg mussten Paul und Ella die schweren Hunger-Jahre des Wiederaufbaus meistern. In den 1960er Jahren konnten sich der Maurer-Polier und seine Frau dann einen VW-Käfer erlauben, mit dem sie regelmäßig in Ella alte Heimat, den Schwarzwald, fuhren.
Ella Neumann, die zuletzt in Winkhausen lebte, musste 2003 nach einem Oberschenkelhalsbruch ins Wohnstift Raadt an der Parsevalstraße ziehen. "Auch in ihrem hohen Alter weiß Frau Neumann immer noch, was sie will und was nicht", erzählt die dortige Pflegedienstleiterin Birgit Berlik, die der Jubilarin an ihrem Ehrentag mit einem Blumenstrauß gratulierte.Thomas Emons
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.