Die Serie für Minderheiten: Rudolf und Gerlinde - Martin und die geprellte Monika

Anzeige
Die wenigsten unterhalten sich beim Frühstück mit ihrer Frau, deshalb: für Minderheiten!

Die beiden sitzen am Frühstückstisch und lesen die Zeitung

Rudolf (liest gerade einen Artikel über Martin…)
Gerlinde: Muss ich dir unbedingt erzählen, du warst ja gestern nicht da. Ich hab gestern mit meiner Schwester telefoniert…
Rudolf: Ach ja, war ja Sonntag…
Gerlinde: Die Monika…
Rudolf: …die mit dem Pferd…
Gerlinde: …mit den zwei Pferden
Rudolf: …und?
Gerlinde: …die war beim Physiotherapeuten…
Rudolf: …mit den zwei Pferden…
Gerlinde: Nein, ausnahmsweise alleine, die hatte doch die Rippenprellung, links, weißt du doch!
Rudolf: Ach, ja sie war ja zwischen ihre beiden Pferde geraten…
Gerlinde: Nein, beim Gardinenaufhängen. Leiter! Aber, nun lass mich doch mal ausreden. Also die war beim Therapeuten, und liegt da erstens auf so einer alten schwarzen Therapeuten-Liege und zweitens auf dem Bauch…
Rudolf:…und der alte Therapeut beugt sich über sie…
Gerlinde: …und knetete sie dermaßen intensiv und drückt sie gegen die alte schwarze Liege,…
Rudolf:…links…
Gerlinde:…dass plötzlich eine Sprungfeder herausschnellt…
Rudolf: Mein Gott!!
Gerlinde: …und Monika eine Rippenprellung beschert. Jetzt rechts. - Hast du so was schon mal gehört?
Rudolf: Ja! Gerade erst!
Gerlinde: Ist das nicht peinlich?
Rudolf: Ach was schmerzlich, aber der Therapeut hat sich gefreut!
Gerlinde: Das reimt sich sogar. Du solltest Dichter für Sarkasmus werden. Möchtest du noch etwas Kaffee?
Rudolf: Aber nur, wenn noch was da ist, mein Schatz!
Gerlinde: Aber im Ernst, das ist ganz schön hart jetzt für Monika mit den beiden Pferden…
Rudolf: Wir können ihr ja eins abnehmen…
Gerlinde: Du spekulierst doch nur auf Sauerbraten …
Rudolf: Nee, jetzt will ich erst mal den Artikel über den Martin zu Ende lesen--
Gerlinde: Martin Luther? Der Striesow sah doch aus wie Beethoven aber nicht wie Luther…
Rudolf: Hast du den Luther noch gekannt?
Gerlinde: Nee, aber das weiß man doch, wie der aussah!
Rudolf: Ja, verschieden, sehr verschieden sah der aus. Und der Martin von Tour?
Gerlinde: Tour de France?
Rudolf: Nein, der Sankt Martin!
Gerlinde: Sicher, der sah aus wie ein Römer!
Rudolf: War aber ein Ungar…
Gerlinde: Mein Gott, und da lassen wir unsere Kinder hinterherlaufen?
Rudolf: Und wie sah der Martin von Dieter Krebs aus?
Gerlinde: Och, der mit dem Rentierpullover und der Brille, den will ich sofort wiederhaben…
Rudolf: Als ich meine Lektüre wegen der unter Monikas geprelltem Leib hochschnellenden Massagebanksprungfeder unterbrach, hatte ich mitnichten etwas über Martin Luther oder Martin von Tour und auch nichts über Martin von Krebs gelesen, sondern über…
Gerlinde: Martin von Duisburg…
Rudolf: Wer ist das denn?
Gerlinde: der Rütter, der Hundetrainer?
Rudolf: Mein Gott, Gerlinde…
Gerlinde: Ein Zauberer?
Rudolf: Ja, kann man sagen…
Gerlinde: Martin von Barabü?
Rudolf: Nein, der tritt ja in Variétes auf.…
Gerlin:de: Ach, daily soap? Der Martin von Würselen?
Rudolf: Ja, und das möchte ich jetzt ohne den Druck von Sprungfedern weiterlesen, meine Liebe…
Gerlinde: Ist ja gut, ich räum dann schon mal ab, möchtest du noch ein Tässchen?
Rudolf: Aber nur, …. na du weißt schon…
7
Diesen Mitgliedern gefällt das:
4 Kommentare
15.626
Christiane Bienemann aus Kleve | 25.02.2017 | 10:14  
9.274
Jochen Menk aus Oberhausen | 25.02.2017 | 13:12  
9.664
Franziskus Firla aus Mülheim an der Ruhr | 26.02.2017 | 06:41  
6.413
Gottfried (Mac) Lambert aus Goch | 26.02.2017 | 18:37  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.