Diebe scheitern dank couragierter Zeugin

Anzeige

Eine aufmerksame Anwohnerin vereitelte am Mittwoch, 20. April, durch ihr couragiertes Auftreten einen Trickdiebstahl im Stadtteil Speldorf. Die Polizei sucht weitere Zeugen. Gegen 14.35 Uhr hielten eine Frau und ein Mann mit einem Auto
neben einer Seniorin auf der Friedrich-Karl-Straße/Ecke Moltkestraße. S

ie fragten die 71-jährige Passantin nach dem nächsten Krankenhaus. Die Rentnerin zeigte sich hilfsbereit. Die angeblich Hilfesuchenden umarmten sie und legten ihr eine Kette zur Ablenkung um den Hals. Glücklicherweise machte eine beobachtende
Zeugin lautstark auf sich aufmerksam. Die ertappten Diebe ließen von der Passantin ab und flüchteten mit einem älteren, dunkel-grünen Ford Escort ohne Beute in Richtung Oberhausener Straße. Die wertige Goldkette wechselte zum Glück nicht den Besitzer. Sie fiel sicher in den Pullover der 71-Jährigen.

Vermutlich handelte es sich bei den Flüchtigen um Südosteuropäer. Der fahrende Mann war zirka 35 bis 40 Jahre alt. Er hatte dunkle Haare und eine dunkelfarbene Haut. Er sprach mit Akzent. Die Beifahrerin war zirka 40 bis 50 Jahre alt, 1,65 Meter groß und schlank. Sie hatte ebenfalls dunkle Haare und eine dunkle Hautfarbe.
Bekleidet war sie mit einem grauen Rock und sprach nahezu akzentfrei deutsch.

Der couragierten Anwohnerin ist es zu verdanken, dass die Tat nicht vollendet wurde. Sie machte andere Menschen in ihrer Umgebung durch ihre laute Ansprache auf die Tat aufmerksam und signalisierte gegenüber den Tätern, dass die Rentnerin nicht alleine ist.

Der Ermittler des Kriminalkommissariats sucht Zeugen, die Angaben zu den Trickdieben oder dem Tatfahrzeug machen können. Hinweise nimmt die Polizei Essen unter Tel. 0201 829-0 entgegen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.