Drahtesel gesucht - Räder sollen Flüchtlinge mobiler machen

Anzeige
Wer hat ein Fahrrad übrig? (Foto: Joshua Belack)

Um gebrauchte Fahrräder bitten die Grünen. Sie sollen Flüchtlingen zu mehr Mobilität verhelfen. „Das Lager der Talentwerkstatt, die abgegebene Räder wieder aufmöbelt“, berichtet ihre Sozialexpertin Ingrid Tews, „ist leergefegt. Wir richten deshalb den dringlichen Appell an die Bevölkerung, überzählige Drahtesel zu spenden. Die mit den Fahrrädern bedachten Menschen sind sehr dankbar, weil ihre Unterkünfte oftmals weit entfernt am Stadtrand liegen.“

Auch nicht mehr funktionsfähige Räder, macht Fraktionsvize Franziska Krumwiede-Steiner deutlich, würden benötigt. Die Ehrenamtlichen in der Talentwerkstatt Styrum setzten sie gemeinsam mit Flüchtlingen wieder instand. Gleiches gelte für Räder, denen der Zahn der Zeit den Glanz des Neuen genommen habe. Jedes „Klappergestell" in einer versteckten Ecke des Kellers oder Dachbodens verdiene eine Chance.

Die Räder können in der Talentwerkstatt Oberhausener Straße 192 dienstags zwischen 14 und 16 Uhr sowie donnerstags zwischen 14 und 17 Uhr abgegeben werden. Sie werden bei Transportproblemen nach Anruf unter Telefon 9 70 68 18 abgeholt. Alternativ sei eine E-Mail an elena.karmann@cbe-mh.de möglich.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
6
Maike Belter aus Mülheim an der Ruhr | 21.07.2016 | 23:09  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.