Einbrecher benutzten Lattenzaun als Leiter

Anzeige
Am vergangenen Donnerstag, 25. Juni, überraschten zwei Räuber gegen 3 Uhr ein schlafendes älteres Ehepaar in ihrem Mehrfamilienhaus auf der Herwarthstraße.

Die unbekannten Männer stiegen offenbar mithilfe eines mitgebrachten Stücks Lattenzaun in ein offen stehendes Fenster in der ersten Etage ein. Das Ehepaar erwachte, als die Täter in ihr Schlafzimmer eindrangen.

Dem 76-jährigen Ehemann rissen die Eindringlinge mehrere Ringe von den Fingern und eine Goldkette vom Hals. Seiner 73-Jährigen Ehefrau entrissen sie ebenfalls eine Kette. Das Duo bedrohte die Leute massiv und durchwühlte die Schränke nach weiteren Wertgegenständen.
Mit Schmuck und Bargeld flüchtete die Räuber durch die Eingangstür in Richtung Dümpten.

Der Rentner erlitt bei dem Raubüberfall leichte Verletzungen. Ein Rettungswagen brachte den Mann zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus.
Das Ehepaar beschreibt die Täter wie folgt: Beide sind 25 bis 30 Jahre alt, etwa 1,70 Meter groß, dunkelhaarig und schlank. Zudem sprechen sie mit osteuropäischem Akzent.

Die Polizei sucht dringend Zeugen, die Hinweise auf die Flüchtigen gegeben können oder zur Tatzeit verdächtige Beobachtungen im Umfeld der Herwarthstraße gemacht haben. Insbesondere Beschreibungen von verdächtigen Personen und Fahrzeugen sind von großer Bedeutung. Hinweise nimmt die Polizei Essen unter Tel. 0201-8290 entgegen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.