Erfolgreich angekommen: Projekt mit internationaler Förderklasse gewinnt Auszeichnungen

Anzeige
(v.l.) Mechtild Schlang-Redmond (Projektleiterin), Heidi Weidenbach-Mattar (Stellvertretende Generalsekretärin der Kultusministerkonferenz), Riccarda Maszun, Volker Schebesta, (MdL Staatssekretär im Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Baden-Württemberg), Ervin Shakirov, Atiq Ur Rehmann, Hendrik Schepper (Bezirksregierung Düsseldorf) und Roswitha Neumann-Weber (Schulleiterin) freuen sich über die Auszeichnung. Foto: privat

Zum dritten Mal in Folge haben Schüler des Berufskollegs Lehnerstraße zusammen mit dem Berufskolleg ITES Caio Plinio Secondo in Como/Italien erfolgreich im Twinspace des europäischen eTwinning Programms gearbeitet und in diesem Jahr für ein einziges eTwinning Projekt gleich fünf Auszeichnungen erhalten.

Erstmals haben Schüler der Internationalen Förderklassen an einem solchen Projekt des Berufskollegs Lehnerstraße mitgearbeitet. Geflohen aus ihren Heimatländern verfügten sie über erst geringe Deutschkenntnisse. Sie wurden unterstützt von Schülern des Beruflichen Gymnasiums. Gemeinsam mit den Partnern aus Italien setzten sie sich mit den Themen Frieden und Heimat auseinander.

Im Rahmen der Projektarbeit entstand ein gemeinsam komponiertes und getextetes Friedenslied, das mit Unterstützung des Jugendzentrums Stadtmitte in einem professionellen Studio aufgenommen werden konnte.

Das Lied wurde zunächst vom Europäischen Wettbewerb 2016, dem ältesten deutschen Schulwettbewerb unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten, als eines von zwölf eTwinning Preisträgerprojekten ausgezeichnet und erhielt danach noch jeweils das deutsche, italienische und europäische eTwinning Qualitätssiegel. Auf Europas größter Bildungsmesse DIDACTA in Stuttgart verlieh der Pädagogische Austauschdienst (PAD) des Sekretariats der Kultusministerkonferenz am 17. Februar der stolzen Mülheimer Delegation nun ebenfalls einen Deutschen eTwinning Preis 2016 (3. Platz).

Insbesondere der Song hatte es der Jury so angetan, dass sie fand, dieses Lied sei „mindestens einen Deutschen eTwinning Preis wert.“

Genaugenommen wird auch die Stadt Mülheim durch das Lied ausgezeichnet. Denn in einer Strophe heißt es: "Mülheim ist Frieden und Freiheit für mich, hier bin ich sicher, hier bin ich ich. Muss mich nicht verstecken, kann überall hingeh‘n. Hier gibt es Menschen, die mich versteh‘n. Alle Projektteilnehmer hoffen, dass das so bleibt.

Untertwinspace.etwinning.net/12522/home können Song und Musikvideo abgerufen werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.