Faith of Sunflowers

Anzeige
Kinder und Lehrer
 

Ich habe während eines Projektes mit Kindern von Asylbewerbern eine bemerkenswerte, junge Frau kennengelernt.
Ihr Name ist
Efya Kwakwa Schmidbauer

Sie hat 2015 ihr Abitur gemacht und die Organisation "Faith of Sunflowers" ins Leben gerufen. Efya ist zwar hier geboren, aber ihre Eltern kommen aus Ghana.
Sie sieht ihre Lebensaufgabe im sozialen Bereich, und hat hier etwas gestartet, das meine und ihre höchste Bewunderung verdient hat.
Und auch ihre Unterstützung, soweit sie können und mögen. Hier möchte ich ihnen Efya und ihr Projekt mit ihren Worten vorstellen:

Die Schule

Die Maranatha Preparatory School wurde im Jahr 2008 gegründet.

Christie, die Schulgründerin, sagt “ Für mich ist der Aufbau der Schule eine reine Herzensaufgabe”.

Die Schule besteht aus 9 Lehrern und 145 Schülern.
Die Kinder werden von Kinderkrippe, Kindergarten und Klasse 1 bis 5 in der Schule untergebracht.
Pro Tag müssen die Kinder 1,50 GH Cedi für die Schulgebühren bezahlen. Dies beinhaltet auch die Verpflegung des Kindes , umgerechnet handelt es sich hierbei um 35 Cent pro Kind.
Nichtsdestotrotz gibt leider sehr viele Fälle ,wo die Eltern der Kinder nicht in der Lage sind diese Schulgebühren zu zahlen.
Christie hat so leider auch Probleme die Lehrer am Ende des Monats zu bezahlen, aus diesem Grund verließen einige Lehrer die Schule.
Umgerechnet bekommt ein Lehrer ca. 14€ im Monat.
Die Schule besteht aus Holzwänden die als Klassenraum dienen sollen , einer Metalldecke die vor Regen schützen soll, Bänken, Tischen und jeweils einer Tafel.

Meine Mission


In Ghana gibt es sehr viele Fälle , wo die Eltern der Kinder nicht in der Lage sind ihre Kinder auf eine Schule zu schicken. Dies hat enorme Auswirkungen auf die Zukunft eines einzelnen Kindes.
In den meisten Fällen sind die Eltern der Kinder nicht in der Lage, die Schulbücher die für die jeweiligen Klassen ausgerichtet sind zu bezahlen. Darum möchte ich jedem Kind die Möglichkeit bieten, im Besitz eines Schulbuches zu sein.

Wie schon auf dem Bild zu erkennen, sind die Toiletteneinrichtungen ein erhebliches Problem. Kein Kind sollte einer solchen Gefahr, sei es hygienisch oder Körperlich gesehen ausgesetzt sein.

Auch die regnerischen Tage in Ghana sind für die Lehrer und Schüler eine Hürde, denn an solchen Tagen muss die Schule ausfallen, da es aufgrund nicht vorhandener Wände reinregnet und darüber hinaus die Gefahr besteht, dass das Gerüst die starken Windstürme nicht aushält.

Durch die Spenden die ich im April erhalten habe , konnten die Kinder unter anderem mit neuer Kleidung und Schulmaterial beglückt werden. Aber das größte Geschenk das wir der Schule machen konnten, war die Errichtung einer kleinen Mauer um das erste Klassenzimmer und die Zementierung des Bodens.

Ziele


● ein geschlossenes Gebäude

● eine hygienische Toiletteneinrichtung
● Schreibmaterialien (Hefte, Stifte ect.)
● Schulbücher für jeden Schüler

● eine Bibliothek einrichten

● einen Computer für die Lehrer


Um Ziele wie Hauswände, eine hygienische Toilette, Schulbücher, Lesebücher und einen Computer zu erreichen, benötigt die Schule ganz dringend finanzielle Unterstützung .
In Planung ist desweiteren unser “Sponsor a Child “ .
Hierbei geht es um eine Art Patenschaft , es handelt sich um die Unterstützung einzelner Kinder die aus einem schweren Familienhaus stammen und sonst niemanden haben der sie unterstützt . Bei dieser Gelegenheit ist jedem Pate selbst überlassen wie das Kind unterstützt wird , ob durch Kleidung, Spielzeug, Schulutensilien , finanzieller Hilfe ect.
Wenn Du mehr Information benötigst oder noch Fragen offen oder ungeklärt sind, kannst Du mich gerne kontaktieren.


Email: midicobbinah@gmail.com

Auf Anfrage kann ich auch Efyas Handynummer herrausgeben. Ich stelle sie nur nicht hier ein, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Patenschaften für die Kinder, die zu einem Teil Halbwaisen sind, da die medizinische Versorgung sehr schlecht ist, sind an keine Summen gebunden. Sie können 5€ geben, oder ein Päckchen mit gebrauchter Kleidung der Kinder oder Enkelkinder, oder Schulhefte, Stifte etc.
Rucksäcke und Schuhe sind ebenfalls gern gesehen.
Will man eine Patenschaft, bekommt man ein Bild des Kindes, eine Liste der benötigten Dinge, von der man sich etwas aussuchen kann, und natürlich auch Kontaktinfos, so das man selber Kontakt aufnehmen kann.

Sollten sich zufällig Inhaber von Baumärkten unter den Lesern befinden, so sei ihnen gesagt, das alles was man für den Schulbau brauchen kann, gerne genommen wird. Ersatzweise auch Geldspenden ,-))

Wie die einzelnen Spenden eingesetzt werden, kann der Spender natürlich überprüfen. Sei es mittels Photos, oder durch Kontakt mit der Schule. Vielleicht ist ja auch der eine oder andere mal gerne im Urlaub dort, und kann sich persönlich überzeugen.

Eventuell mag ja auch das eine oder andere Kind Briefkontakt zu den Kindern in Ghana aufbauen, was ich persönlich für eine sehr gute Sache halte.

Ich werde natürlich in unregelmässigen Abständen hier über die Fortschritte berichten.
2
2
2
2
1
1
2
1
1
1
1
1
1
1
1
1
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.