Feuerwehr fuhr Einsatz für eine Schlange

Anzeige
Diese leuctend gelb-orange Kornnatter wurde von der Feuerwehr zu einem Reptilien-Spezialisten in Oberhausen gebracht. (Foto: Poilzei Mülheim / Essen)
Gestern, am 6. Juni, um 11.50 Uhr wurde die Leitstelle der Feuerwehr über einen Schlangenfund informiert. Daraufhin entsandte der Disponent ein Kleineinsatzfahrzeug-Tiere (KEF-T)und machte sich auf den Weg zur Aktienstraße /Schmitzbauerstraße.

Bei Arbeiten an einer Grünfläche wurde eine orangefarbende Schlange gefunden. Das ungfähr 70 cm große Reptil entpuppte sich schnell als ungiftige Kornnatter (Pantherophis guttatus). Das Tier war bereits beim Eintreffen der Einsatzkräfte, durch einen Bürger, in einen Plastikeimer umgesiedelt worden.
Die Kornnatter wurde zu einem Reptilien-Experten in Oberhausen transportiert und in seine Obhut übergeben.

Eine Kornnatter stammt ursprünglich aus Nordamerika und wird bis zu 1,50 Meter lang. Mit dieser Länge zählt sie zu den mittelgroßen Arten in der Familie der Kornnattern. Die kleine Schlange ist ein Nachtjäger und ernährt sich von allerlei Kleintieren: Amphibien, Reptilien Vögeln und kleinen Säugetieren.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.