Feuerwehr rettete acht Menschen

Anzeige
(Foto: Feuerwehr Mülheim)
Am heutigen Freitagmorgen kam es in der Oberstraße zu einem Wohnungsbrand,
bei dem acht Menschen von der Feuerwehr Mülheim gerettet wurden.
Um 7.47 Uhr erreichten mehrere Notrufe die Leitstelle der Feuerwehr Mülheim.
Geschildert wurde eine Rauchentwicklung in einem vier geschossigen
Wohnhaus.

Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte drang schwarzer Rauch aus zwei Fenstern im zweiten Obergeschoss. Oberhalb der Brandwohnung machte sich eine Person bemerkbar. Außerdem befanden sich zwei weitere Personen an einem Fenster in der Nachbarwohnung des zweiten Obergeschosses. Den drei Personen war der Fluchtweg ins Freie abgeschnitten. Sie wurden sofort mit Drehleitern der Feuerwehr gerettet und dem Rettungsdienst übergeben. Alle drei erlitten eine Rauchgasvergiftung.

Der Bewohner der Brandwohnung entdeckte den Brand und unternahm noch eigene Löschversuche. Als diese misslangen rettete er sich selbstständig ins
Freie. Insgesamt waren acht Bewohner betroffen. Bei allen wurde eine CO- Messung durchgeführt. Bei drei Personen war der CO-Gehalt so hoch, dass sie in Mülheimer Krankenhäuser gebracht wurden.

Parallel zu der Menschenrettung wurde die Brandbekämpfung eingeleitet. In der Brandwohnung standen mehrere Einrichtungsgegenstände in Flammen. Die Brandbekämpfung war nach ca. einer halben Stunde abgeschlossen. Anschließend kam es noch zu Nachlöscharbeiten und Belüftungsmaßnahmen.
Die Feuerwehr Mülheim war mit zwei Löschzügen, sowie fünf Rettungswagen
und zwei Notärzten im Einsatz. Die Brandursachenermittler der Polizei haben ihre Arbeit aufgenommen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.