Fusspilzfarmen, Fersenkrater und AfD

Anzeige
Bei meinem jüngsten Krankenhausaufenthalt, durfte ich an frischer Luft meinem Laster frönen, und vor dem Haupteingang rauchen. Da sich nur an einem Ort Aschenbecher im Riesenformat und Sitzplätze befanden, waren meine Zimmergenossin und ich ebenfalls dort zu finden.
Mir fiel sofort ein Mann in rotem Pullover und schwarzer Jogginghosen auf. Die Hose sprach sofort zu mir, und offenbarte die Tätigkeiten des Inhabers der letzten Wochen in Fleck und Speck. Übrigens blieb die Bekleidung die nächsten 7 Tage dieselbe.
Ein Blick etwas tiefer, offenbarte gut gedüngte Fuss- und Nagelpilzfarmen sowie dunkelgraue Fersenkrater in FILA-Latschen.
Er war jedoch nicht der einzige, der seine ausufernden Pilzfarmen derart schamlos zur Schau stellte. Offenbar neigen die Besitzer solcher Plantagen dazu, keine Socken zu tragen. Vielleicht um die Pilzköpfchen zu schonen, oder um ihren Reichtum zur Schau zu stellen.
Um das Bild des heldenhaften Kämpfers gegen Seifen und Waschmittel zu vervollkommnen, kamen dann die verbalen Schilderungen Heroischer Taten hinzu, die im wesentlichen im Überleben von Spritzen und Blutentnahmen bestanden, aber auch darin, die gereichten Lebensmittel einigermassen zu überstehen, und der Pommes-Bude Rekordumsätze zu bescheren.

Nach einiger Zeit hatten sie dann wohl die realen Vergleiche abgeschlossen und nahmen sich nun das Thema Asylanten und Ausländer im allgemeinen vor. Von "alle raus" bis "sollen sie doch noch mehr reinlassen" ging es dann zu dem "Dreck und Keimen" über, den die Asylanten verbreiten, und dem Mangel an Körperhygiene über, und zu fiktiven Massnahmen, ihnen diese Körperhygiene nahe zu bringen, die uns Deutschen offenbar in die Wiege gelegt wurde.

Ein wichtiges Thema waren auch ihre tollen Erlebnisse mit Fahren unter Alkoholeinfluss und mitunter auch ohne Fahrerlaubniss, oder beides. Natürlich nicht ohne zu vergessen, von nicht-deutschen Mitbürgern zu fordern, das sie sich gefälligst an unsere Gesetze halten sollten, andernfalls sofortige Ausweisung aus unserem, ach so reinlichen und gesetzestreuen, Deutschland.

Zum Abschluss ein kleines Gebet:

Lieber Herrgott, lasse Hirn regnen.
Und bitte an Vorplätzen deutscher Kliniken besonders viel.

P.S. Die Fusspilzfarmer outeten sich zum überwiegenden Teil als AfD Anhänger.

Zusammenhänge mit der Zugehörigkeit zu bestimmten Parteien und innerer sowie äusserer Hygiene sind nicht beabsichtigt und rein zufällig.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
15 Kommentare
9.664
Franziskus Firla aus Mülheim an der Ruhr | 06.04.2017 | 14:50  
1.444
Claudia Jacobs aus Mülheim an der Ruhr | 06.04.2017 | 14:56  
6.140
Manuela Burbach-Lips aus Dortmund-City | 06.04.2017 | 15:25  
1.444
Claudia Jacobs aus Mülheim an der Ruhr | 06.04.2017 | 15:27  
34.005
Annegret Freiberger aus Menden (Sauerland) | 06.04.2017 | 17:27  
1.444
Claudia Jacobs aus Mülheim an der Ruhr | 06.04.2017 | 17:41  
6.140
Manuela Burbach-Lips aus Dortmund-City | 06.04.2017 | 18:17  
1.444
Claudia Jacobs aus Mülheim an der Ruhr | 06.04.2017 | 18:22  
34.005
Annegret Freiberger aus Menden (Sauerland) | 06.04.2017 | 18:34  
1.444
Claudia Jacobs aus Mülheim an der Ruhr | 06.04.2017 | 18:39  
34.005
Annegret Freiberger aus Menden (Sauerland) | 06.04.2017 | 19:15  
54.539
ANA´ stasia Tell aus Essen-Ruhr | 06.04.2017 | 21:10  
54.539
ANA´ stasia Tell aus Essen-Ruhr | 06.04.2017 | 21:11  
1.444
Claudia Jacobs aus Mülheim an der Ruhr | 06.04.2017 | 23:11  
54.539
ANA´ stasia Tell aus Essen-Ruhr | 07.04.2017 | 09:13  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.