HEINZ, WENNZE MEINZ - Schunkelwalzer aus dat Ruhrpott-Café

Anzeige


Text: Franz Firla, mit Anregungen von meine Lesers

HEINZ

1.Baldeney-See, in dat Café,
sitzen die Käte und Heinz.
Sahne-Baiser, schwatten Kaffee,
ja dat is wirklich wat feinz
Un et gibt Luft, un et gibt Duft,
un Heinz nimmt immer noch eins.
Käte, die guckt, wie’t bei ihn spannt
Un dann sacht se ganz kulant:

Refrain1
„Heinz, lass ein gehn,
wennze  meinz,
dat dat gut für dich wär
bei den Kuchenverzehr!“
Heinz, lässt ein sausen und lacht,
und ich hab in Verdacht,
et hat ihn Spass gemacht.



2. Concordia, Fest 100 Jahr,
da sitzen Käte und Heinz
beim Blaskonzert, dat is dat wert,
Bergmannskapelle spielt seinz:
„Der Steiger kommt“, un er bläst prompt
stickum auf seine Tubaaa.
Käte, die hat et doch gehört,
doch dat hat sie nich gestört:

Refrain 2:
"Heinz, lass ein gehn,
wennze meinz,
dat dat gut für dich wär
und die Blasmusikär!“
Heinz, lässt ein sausen und lacht,
und ich hab in Verdacht,
et hat  ihn Spass gemacht.
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
5 Kommentare
32.412
Elmar Begerau aus Kamp-Lintfort | 06.07.2018 | 10:25  
11.038
Franziskus Firla aus Mülheim an der Ruhr | 06.07.2018 | 10:31  
32.412
Elmar Begerau aus Kamp-Lintfort | 06.07.2018 | 12:56  
11.038
Franziskus Firla aus Mülheim an der Ruhr | 06.07.2018 | 13:49  
32.412
Elmar Begerau aus Kamp-Lintfort | 06.07.2018 | 14:07  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.