Hitze verdarb Kirmesauftakt - Schausteller hoffen auf diese Woche

Anzeige

Von Regina Tempel
Der Montag war ein Tag, wie für einen Kirmesbesuch geschaffen: Nicht zu heiß, blauer Himmel, ein lauer Abend. Doch ganz zufrieden ist Peter Stermann, bei der Mülheimer Stadtmarketing verantwortlich für die Saarner Kirmes nicht. "Dieses Jahr liegt die Kirmes, die traditionell Anfang Juli stattfindet, voll in den Ferien. Das bekommen wir schon zu spüren. Und beim Auftakt am Wochenende hat uns das Wetter einen Strich durch die Rechnung gemacht."

Am heißen Samstag blieben die Besucher aus, und das vorhergesagte Unwetter hielt am Sonntag viele Besucher fern.

Diese Woche aber könnte es besser werden. Die Wetterlage hat sich abgekühlt, Unwetter werden eher nachts erwartet. Zum Wochenende wird es wieder etwas wärmer. Zeit genug, noch einmal über den Rummel zu bummeln. Hier findet man weniger Fahrgeräte, die mit Größe, Höhe oder spektakulärem Nervenkitzel um Besucher wetteifern, sondern eher Familienkirmes mit traditionellen Geräten: Sei es die Krake Big Monsters, der Break Dance, die Achterbahn Crazy Mouse, die Raupe, Autoscooter, Losbuden, das Pferderennen, die Geisterbahn oder das Spiegelhaus sowie diverse Kinderkarussells und -fahrgeschäfte. Die ganze Familie findet hier Unterhaltung.

Am Donnerstag, 9. Juli, ist Familientag: Viele Fahrgeschäfte und gastronomische Angebote gibt es zu speziell vergünstigten Preisen für die ganze Familie. Auch wenn die Kirmes bis Sonntag, 12. Juli, läuft: Das große Abschlussfeuerwerk startet am Freitag, 10. Juli, gegen circa 23. Uhr. Geöffnet ist die Saarner Kirmes täglich ab 15 Uhr, sonntags ab 14 Uhr.


Fotos: PR-Foto Köhring/PK/SHG
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.