Holzauge

Anzeige
Ehe ich mich nun in die wohlverdienten Monatsendferien verabschiede, hier noch ein Beitrag aus der Gruppe „Nonfaktisches Bürgerreportern“ (NoBü-Gruppe)


Graf Holzauge

Was ich dir immer schon erzählen will, ist die Geschichte des Grafen von Bärlauch-Baum aus Mülheim-Styrum. Der hatte mit der Zeit nur noch eins von zwei Holzaugen, und da war der Wurm drin. Der Graf war nicht gerade das, was man einen Homme à Femme nennt, aber er verfügte über die ausgeprägte Mimik eines Schwerhörigen und benahm sich fast so wachsam wie sein Auge.

Da geht ja die Sage, dass er im Jahr 1766 nach Heilig Abend unserer Zeitrechnung sich selbst die Hand abgeschlagen hat. Und zwar vormittags. Alle waren arbeiten, nur sein treuer Hund Beteigeuze aus dem Sternbild Orion schaute ihm interessiert zu. Auf Unterarm und Hand kroch eine giftige Schlange, die er sich selbst tätowiert hatte. Und so gegen halb zehn, glaubt er zu sehen, wie sie sich bewegte. Ganz sicher auch eine Nebenwirkung der täglichen Pillen, die er gegen seine chronische Physalis nahm.
Er boxte wild in die Luft, bis er keine mehr hatte, also Luft, und lief dann schnaubend zum Holzschuppen. Nach seiner Ankunft daselbst, nahm er eine mittelscharfe Axt und legte den bloßen Unterarm mit der Schlange nach oben wie selbstverständlich auf einen Holzblock und wollte das Tier zeitnah mitten durchhauen.
Trotz des Holzauges gelang ihm das überraschend vorzüglich, und der Orionhund schnappte kurz und lief damit weg. Nachdem ihm vor Schreck die Axt entglitt, warf er ihm kurzentschlossen sein Holzauge hinterher. Die abgeschlagene Hand ...
Moment, da hat einer geklingelt …
...
Es war der Hund. Wo war ich stehn geblieben?
11
Diesen Mitgliedern gefällt das:
5 Kommentare
36.428
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 30.01.2017 | 00:55  
62.082
Bruni Rentzing aus Düsseldorf | 30.01.2017 | 03:41  
28.396
Christian Tiemeßen aus Emmerich am Rhein | 30.01.2017 | 09:07  
9.608
Franziskus Firla aus Mülheim an der Ruhr | 30.01.2017 | 10:13  
30.108
Elmar Begerau aus Kamp-Lintfort | 30.01.2017 | 12:26  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.