In der Schloßstraße 22 fielen Teile vom Putz auf die Straße

Anzeige
Die Feuerwehr rückte an (Foto: Sara Holz)
Am Freitag, 5. Mai, lösten sich kleinere Putzteile von der Fassade des Gebäudes Schloßstraße 22. In dem Haus befinden sich mehrere Arztpraxen, eine Anwaltskanzlei und die Redaktion der Mülheimer Woche. Der Putz fiel aus über zehn Metern Höhe auf den Boden der Haupteinkaufsstraße.
Dort sammelten gerade zwei Frauen Unterschriften, um die Abholzung der Bäume auf der Leineweberstraße zu verhindern. Eine Frau wurde leicht gestreift, aber nicht verletzt, während sich die andere noch rechtzeitig in Sicherheit bringen konnte.
Die Feuerwehr wurde informiert und rückte auch kurze Zeit darauf ebenso wie das Ordnungsamt an. Der erste Schritt war die Sperrung mit Absperrband, welches danach am Eingang des Gebäudes durch einen Zaun ersetzt wurde. Dank einer Überdachung über dem Eingang, kann das Haus weiterhin betreten werden.
Die Bauaufsicht kontrollierte die Fassade, ob noch mehr Putz abbröckeln könnte. Notfalls werden die Absperrungen erweitert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.