Kambium - Neues Bildungskonzept zur Ausbildung

Anzeige
Dirk Jungbluth mit Lazar (6 J.) und Luka Panmovic (8 J.) in seiner Werkstatt. (Foto: PR-Foto Köhring/KP)
 
Die beiden Kinder passen genau auf, wenn Dirk Jungbluth ihnen etwas erklärt. (Foto: PR-Foto Köhring/KP)

"Kambium" nennt man die dünne Wachstumszone unter der Rinde eines Baumes. Dieser kleine Bereich ist für das Wachstum des Baumes verantwortlich“,weiß Dirk Jungbluth, bekannt als Mülheimer Gitarrenbauer und Tischlermeister. Er gründete im vergangenen Herbst die Кambium gUG(haftungsbeschränkt) und ist auf der Suche nach wissbegierigen und engagierten Jugendlichen. „Aus diesen „Rohdiamanten“ werden einige der händeringend gesuchten Fachkräfte hervorgehen und so zum gesellschaftlichen Wachstum beitragen“, ist sich Jungbluth sicher.

Kambium fördert Kinder - wie Lazar Paunuvic – der seine eigene Ukulele aus einer Zigarrenkiste baut. Der Achtjährige ist mit großem Eifer dabei und lernt spielerisch die klaren Regeln eines Handwerks. Olivera Pauluvic: „Lazar hat sich schon immer für Bäume und Natur interessiert.“ Auf Dirk Jungbluth aufmerksam wurde die Mutter von Luka und Lazar im Kindergarten. Seit zwei Monaten nimmt Lazar bei Jungbluth Einzelunterricht. „Er hat viel Geduld mit Kinder - und Lazar ist immer wieder total begeistert,“ so die Mutter. Beim Unterricht gelten strenge Regeln: Maße müssen eingehalten werden und sind nicht diskutabel. Die Arbeitsschritte müssen gemacht werden, weiß der Gitarrenbauer. „Aber mit jedem Beherrschen eines Werkzeuges ergeben sich für die Kinder neue kreative Möglichkeiten, bei denen sie sich ihrer Fähigkeiten bewusst werden.“ Die Kambium-Kids zeigen Durchhaltevermögen und Interesse. Schon bei den Kursen „Werken in Kitas“ werden die Fähigkeiten der Vorschulkinder fördert. Mit den zukünftigen Grundschülern erarbeitet er Werkzeugführerscheine.

Die Kambium gUG fokussiert sich auf die Förderung der „praktischen Intelligenz“ und der Schlüsselqualifikationen, früher als „Kopfnoten“ bekannt. Diese Erfahrungen machen Kinder immer seltener. Jungbluth stehen erfahrene Personen aus den verschiedensten Berufsgruppen zur Seite: Ein Handchirurg, Ingenieure, Informatiker, Elektriker, Studienräte oder Kaufleute alle mittlerweile pensioniert, aber mit Rat und Tat dabei.

Jungbluth: Кambium will den Eltern helfen, die Begabungen Fähigkeiten ihrer Kinder zu erkennen und Neigungen zu nutzen. Einer seiner 15-jährigen Schüler beispielsweise hat bereits fünf Berufspraktika in verschiedensten Branchen absolviert. Er kann jetzt langsam beurteilen, für welche Berufsrichtung er sich nach der Schule entscheidet wird. Er hat gelernt: Individuelle, kreative Ideen sind gefragt, nicht das Stück von der Stange. Das Wissen um Praxis hat mancher Abiturient nach dem Abschluss nicht. Und die Industrie bemängelt, dass es für die heutige Jugend oft schwer ist, Pflichten anzuerkennen.

„Wir bilden seit Jahren nicht mehr aus, weil wir neben unserer Arbeit nicht auch noch erzieherische Defizite auszugleichen können“, ergeben Gespräche mit Firmen vieler Branchen über Auszubildende. Die Betriebe brauchen Fachleute, finden aber häufig keine passenden Bewerber. Die Кambium gUG zielt auf eine Randgruppe, die im Klassenverband eher unauffällig ist. Еs gibt in der Berufswelt Platz für alle Begabungen. Jeder kann etwas, was andere nicht können, lautet die Devise.

Einer der Unterstützer von Jungbluth ist Obermeister der Installateurinnung, Andreas Seifried: „Еs fehlen junge Nachwuchskräfte im Handwerk. Die Regeln von Energieanlagen erfordern ein immenses Wissen von Physik und IT. Mir liegt am Herzen, den Kindern erste Einblicke zu verschaffen. Allen ist gemeinsames Ziel, durch Kambium das Potential an Fachkräften bereits in der Schule frühzeitig aufzubauen.“ Elektroinstallateur-Meister Lothar Tappe ist bei Kambium einer der Ansprechpartner in Sachen Strom und Netzwerktechnik.

Einer von vielen Workshops findet in den Sommerferien statt: Ukulelen-Bau ! Interessenten sollten sich jetzt schon melden, denn die Plätze sind begrenzt.
Weitere Kurse lassen sich nachfragen und buchen per Email: kontakt@kambium-kids.de oder telefonisch 0151-18745301.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.