Katholische Christen gehen auf die Straße

Anzeige
Foto Emons
Am Donnerstag nach Pfingsten gingen die katholischen Christen, wie hier rund 250 Gemeindemitglieder aus der Zentralgemeinde St. Mariae Geburt, mit Gebet, Gesang und dem der den Leib Christi symbolisierenden Hostie durch ihr Stadtviertel, um von der Frohen Botschaft des christlichen Glaubens Zeugnis abzulegen. In seiner Eingangspredigt beschrieb der emeritierte Weihbischof Franz Grave die traditionelle Fronleichnamsprozession als Sinnbild für einen von Liebe, Hoffnung und Glaube inspirierten Lebensweg. Mit einer kleinen Andacht vor dem Medienhaus am Synagogenplatz beteten die Teilnehmer der Fronleichnamsprozession unter anderem für den sozialen Frieden in unserer Stadt.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.