KULTURGUT.RUHR-Programm vorgestellt

Anzeige
Matthias Frense, Künstlerischer Leiter und Geschäftsführer des Ringlokschuppens neben der KULTURGUT.RUHR Programmmacherin Claudia Saerbeck vor dem Ringlokschuppen. Foto: PR-Foto Köhring/SM (Foto: PR-Foto Köhring/SM)
Mülheim an der Ruhr: Ringlokschuppen | Die erste Hälfte der Reihe KULTURGUT.RUHR ist noch nicht beendet, da stellen die Veranstalter bereits das Programm Herbst/Winter 2016 vor. Und, so erfuhren wir auf der Pressekonferenz am Dienstag, 19. April, der Vorverkauf ist bereits voll im Gange. Programmmacherin Claudia Saerbeck schaut zufrieden zurück: „Die erste Hälfte war super erfolgreich.“ Acht der 12 Veranstaltungen in der Stadthalle waren komplett ausverkauft und viele der insgesamt 14 Veranstaltungen im Ringlokschuppen mehr als gut besucht. Im Ringlokschuppen finden bis zu 550 Besucher Platz. Hier können drei Bühnen gleichzeitig bespielt werden.

Der Tanz in den Mai findet wie gewohnt am kommenden Samstag, 30. April, statt. Am 23. April wird es mit „Suchtpotenzial“ musikalisch-komisch. Das Frauen-Duo gilt als Nachwuchstipp, erläuterte Claudia Saerbeck das laufende Programm bis zur Sommerpause. Im Mai / Juni wird es erfahrungsgemäß ruhiger, bis dann mit Christoph Sieber am 9. September die 2. Hälfte KULTURGUT.RUHR startet. Sieber ist mit politischem Kabarett eine Neuerscheinung in Mülheim.

21 Veranstaltungen sind ab September geplant, neun in der Stadthalle, 12 im Ringlokschuppen. Altbekannte Stars sind dabei – Comedy-Stars wie Dieter Nuhr, Ingo Appelt, Ralf Schmitz, Fritz Eckenga oder Jochen Malmsheimer, jeweils mit neuem Programm. Frühzeitige Kartenreservierungen sind zu empfehlen. Neu ist ein Auftritt der Giraffenaffenband, die auf Deutschlandtournee ist. „Jeder der Kinder hat, müsste die Band eigentlich kennen,“ Matthias Frense, Künstlerischer Leiter und Geschäftsführer des Rindlokschuppens, verweist auf die erfolgreiche Band mit 500.000 verkauften CDs. „Ein tierischer Spaß für die ganze Familie,“ verspricht der Programm-Flyer.

Ein persönlicher Tipp von Claudia Saerbeck ist das Paar-Duo „Das Geld liegt auf der Fensterbank, Marie“. Absurde Dialoge und Chanson präsentieren Wiebke Eymess und Friedolin Müller federleicht und witzig – ebenfalls neu im Programm des Ringlokschuppens. Neu ist auch das Programm von Kay Ray, Gesang, Gerede und Getue. „Ein bunter Hund als Diva mit Bart,“ so Saerbeck. Am 21. Oktober wird er aber „nachdenkliche Töne anschlagen. – Wir dürfen gespannt sein.“ Stoppok kommt dieses Mal mit Band und Frank Goosen liest aus seinem neuen Roman.

Der weihnachtliche Gesang „Cologne Voices“ am 3. Dezember fällt aus. Dafür wird es ein gemeinsames Singen „Weihnachten mit Katrin Höpker“ am 16. Dezember geben. Wer so kurz vor Weihnachten nicht kann: Frau Höpker bittet auch im September und November zum Gesang. Gute Laune ist vorprogrammiert. Das Jahr endet mit einer Silvesterparty, die gemeinsam mit dem Funkhaus Europa steigt. Funkhaus Europa feiert den Jahreswechsel gleichzeitig in Köln und in Mülheim. „Mit Funkhaus Europa haben wir einen Partner, der aus der Silvesterparty etwas ganz Besonderes macht,“ so Tobias Fritsche, Leitung Kommunikation. Die ersten Veranstaltungen 2017, Carolin Kebekus und Johann König, sind schon so gut wie ausverkauft. Die gesamten Veranstaltungen bis Ende September 2017 lassen sich dem KULTURGUT.RUHR-Flyer entnehmen.

BU: Matthias Frense, Künstlerischer Leiter und Geschäftsführer des Ringlokschuppens neben der KULTURGUT.RUHR Programmmacherin Claudia Saerbeck vor dem Ringlokschuppen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.