Luisenschule spendete Bäume für die KITA Rappelkiste

Anzeige
Die Kinder der KITA Rappelkiste pflanzen Esskastanie und Walnussbaum (Foto: Andreas Köhring)

Der Pfingststurm ELA zog im Jahr 2014 weite Teile des Mülheimer Stadtgebietes in schwere Mitleidenschaft, so auch das Gelände der städt. Kindertageseinrichtung „Rappelkiste“ am Werdener Weg.

Zwei große Platanen wurden entwurzelt und seitdem als optische Stimmungselemente und als sommerlicher Schattenspender schmerzlich vermisst.
Daher war die Freude in der Kindertageseinrichtung groß, als sich Schülerinnen und Schüler, sowie die Schulleitung der Luisenschule bereiterklärten, die beim Charity Walk 2014 erlaufenen 3.000,00€ für die Nachbepflanzung mit jungen Bäumen in Holthausen zur Verfügung zu stellen.

Walnussbaum und Esskastanie für das Außengelände der "Rappelkiste"


Drei Bäume wurden im Bereich der Oberen Saarlandstraße gepflanzt (Kosten 1.800,00€) und zwei Bäume auf dem Außengelände der städt. Kindertageseinrichtung Rappelkiste (Kosten 1.200,00€). Im Rahmen der Aktion „Bäume für Mülheim“ werden nun eine Esskastanie und ein Walnussbaum das Außengelände der „Rappelkiste“ verschönern. Fachlich begleitet durch das Amt für Grünflächenmanagement und Friedhofswesen stellt diese Spende der Luisenschule eine beispielgebende Kooperation dar. Daher gilt der Dank des Amtes für Kinder, Jugend und Schule allen Beteiligten der Luisenschule und dem Amt für Grünflächenmanagement und Friedhofswesen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.