Mann drohte mit Bombe

Anzeige

Ein Mann drohte Montag, 29. August, in den sozialen Medien den Polizisten in der Mülheimer Wache mit einer angeblichen Bombe. Ein Spezialeinsatzkommando nahm den Tatverdächtigen fest.

Gegen 13.25 Uhr informierte ein aufmerksamer Internet-User die Essener Polizei über einen Mann, der offenbar plane, Mülheimer Polizisten etwas anzutun. Gegen 16.05 Uhr stellten Beamte vor dem Gebäude der Polizeiinspektion auf der Von-Bock-Straße einen verdächtigen Karton fest, der von einem Entschärfer geprüft wurde. Glücklicherweise war der Inhalt der Verpackung harmlos. Ein SEK nahm den 36-Jährigen in seiner Wohnung auf der Schreinerstraße vorläufig fest. Ärzte betreuen ihn in der Psychiatrie.

Der Polizei ist er bereits aus einem Einsatz vom Samstag bekannt: Gegen 22.10 Uhr alarmierten Bürger die Polizei an die Ruhrpromenade. Der Mann lief mit nacktem Oberkörper, bewaffnet mit einem geschulterten Schwert, durch die Stadt. Polizisten konnten ihn gewaltsam überwältigen. In seinem Gepäck fanden sich Stoffe, vermutlich Drogen. Aufgrund seines Gesundheitszustandes forderten die Beamten das Ordnungsamt an, das eine Einweisung ins Krankenhaus veranlassten.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.