MEG-Mitarbeiter retten 4-jährigen Jungen vor schweren Verletzungen

Anzeige
Der Notarzt wurde gerufen, doch der kleine Junge ist gesund, bis auf eine leichte Verletzung am Arm. (Foto: Foto: Polizei Essen/ MH, Archivbild)

Drei Mitarbeiter der Mülheimer Entsorgungsgesellschaft haben am heutigen Vormittag den 4-jährigen Eden vor schweren Verletzungen bewahrt.

Die Müllwerker waren gerade auf der Aktienstraße im Einsatz, als sie den kleinen Eden von außen am Fensterbrett im 2.Obergeschoss hängen sahen. Geistesgegenwärtig teilten sich die drei Männer auf. Zwei Mann versuchten sich Zutritt ins Gebäude zu verschaffen, um in die Wohnung zu gelangen, der dritte Retter blieb unter dem Fenster stehen und beobachtete den Jungen. Das war genau die richtige Entscheidung, denn nach kurzer Zeit verließen den Jungen die Kräfte und er stürzte seinem Retter direkt in die Arme. Der Müllwerker konnte den Jungen abfangen, ohne dass der Junge sich schwer verletzte. Der alarmierte Rettungsdienst der Feuerwehr Mülheim konnte nur eine leichte Verletzung am Arm des kleinen Eden feststellen. Nach Begutachtung durch den Notarzt, konnte der Junge in die Obhut seiner Mutter übergeben werden.

Auch von dieser Stelle geht ein großer Dank an die drei couragierten Lebensretter der Mülheimer Entsorgungsgesellschaft. Ohne das beherzte Eingreifen dieser drei Männer wäre es heute vermutlich zu einem tragischen Unfall mit einem schwerverletztem Kind gekommen!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.