Mit Plastikflaschen nach Autos geworfen

Anzeige

Unbekannte warfen am vergangenen Samstag, 30. Dezember, gegen 17.30 Uhr auf der B1 in Heißen Gegenstände unter fahrende Autos. Ein Wagen wurde hierbei beschädigt. Die Polizei sucht Zeugen und Geschädigte.

Zum genannten Zeitpunkt war ein 53-jähriger Mülheimer mit seinem Jeep auf der Bundesstraße in Richtung A40 unterwegs. In Höhe der Essener Straße, Ecke Paul-Kosmalla-Straße, warfen drei männliche und dunkel gekleidete Jugendliche Gegenstände unter zwei vorausfahrende Fahrzeuge und den Jeep. Vermutlich handelte es sich um gefüllte Plastikflaschen.
Unter dem Geländewagen kam es zu einem heftigen Knall. Der Auspuff des Wagens wurde beschädigt. Alle Fahrzeugführer erschreckten sich offensichtlich heftig und gingen in die Eisen. Nur die Notbremsung des Jeep-Fahrers verhinderte Schlimmeres. Die unbekannten Täter flüchteten zu Fuß über die Velauer Straße.
Das Mülheimer Verkehrskommissariat ermittelt wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Der Ermittler sucht Zeugen, die Angaben zu den Flüchtigen machen können. Außerdem bittet er die beiden Fahrzeugführer, die ebenfalls an dem Vorfall beteiligt waren, sich bei der Polizei zu melden. Das zuständige Polizeipräsidium Essen ist unter Tel.: 0201/829-0 erreichbar.
0
1 Kommentar
37.022
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 03.01.2018 | 13:12  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.