Mülheimerin bei "The Voice": Buhlen um Talente

Anzeige
Die Mülheimer Band „Ashby“ startet in diesen Wochen richtig durch. Am Donnerstagabend allerdings müssen Joel von der Heiden, Jan Göpelt und Rik Schindler auf Sängerin Sabina Moser verzichten. Sie möchte an diesem Tag „The Voice of Germany“ werden. (Foto: Foto: PR-Foto Köhring/KP)

Eigentlich steht Sabina Moser mit ihrer Band „Ashby“ auf der Bühne. Am Donnerstag, 9. Oktober, wagt sich die Mülheimerin dagegen allein auf die Bretter, die die Welt bedeuten. Ab 20.15 Uhr versucht sie, die Jury bei „The Voice of Germany 2014“ von sich zu überzeugen.



Sich bei der Musikshow auf ProSieben anzumelden, war ursprünglich ein Vorschlag ihrer Mutter. „Und ich dachte mir: Ok, ich gehe hin, gucke, was passiert, sammele Erfahrungen und lerne Neues“, erinnert sich die gebürtige Österreicherin. Gesagt, getan: „Ich habe einen Song hingeschickt, überstand das erste Casting - und bekam eine Einladung zu den ‚Blind Auditions‘ in Berlin.“ Hier gilt es, die Coaches Rea Garvey, Samu Haber, Stefanie Kloß, Smudo und Michi Beck mit einer Interpretation von „Holding onto Heaven“ von „Foxes“ von den roten Sesseln zu reißen. Ob Sabina einen oder mehrere Coaches dazu bringen, sich umzudrehen und um die 20-Jährige zu buhlen? Wird an dieser Stelle nicht verraten.
Nur soviel sei gesagt: „Ihre“ Jungs von „Ashby“ - Jan, Rik, Joel und Chris - stehen ganz klar hinter ihrer Frontfrau und Sängerin. Auch wenn natürlich die Sorge besteht, dass die Studentin der hiesigen Hochschule Ruhr West (HRW) vielleicht keine Zeit mehr für die Band hätte, sollte sie „The Voice“ womöglich gewinnen. „Ich kann voll und ganz auf ihre Unterstützung zählen.“ Bleibt zu hoffen, dass sich das Daumendrücken am Donnerstagabend lohnt.


Veranstaltung
Wer Sabina Moser mit „Ashby“ live sehen möchte, hat am Samstag, 11. Oktober, 18.30 Uhr, im Café Corner in Essen die Gelegenheit dazu. Im Rahmen der 2. Prog-Night präsentieren die Progressive Rocker an diesem Abend eigene Songs, darunter die 2013 erschienene EP „A question never heard“. Eintritt: 4,50 Euro.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
453
Gisela Weining aus Mülheim an der Ruhr | 09.10.2014 | 13:19  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.