Neues Bildungshaus an der Auerstraße soll Kinder fördern

Anzeige
PR-Foto Kšhring/SM

Mit so viel Fröhlichkeit und Jubel werden Kommunalpolitiker und Mitarbeiter der Stadtverwaltung selten begrüßt. Doch am Freitag, 11. November, gab es an der Auerstraße ja auch etwas zu feiern, nämlich die Eröffnung des Bildungshauses, in dem Kindergarten- und Grundschulkinder bis zum zehnten Lebensjahr gemeinsam spielen und lernen können.

Bildungsdezernent Ulrich Ernst und Bezirksbürgermeister Arnold Fessen waren sich einig: "Das neue Bildungshaus, das eine Brücke zwischen der städtischen Gemeinschaftsgrundschule an der Zunftmeisterstraße und der ebenfalls städtischen Kindertagesstätte Menschenskinder an der Auerstraße schlägt, können wir gerade hier in Eppinghofen gut gebrauchen."

Bildungsbrücke für gemeinsames Spielen und Lernen

Jacqueline Weber, Rektorin der Gemeinschaftsgrundschule Zunftmeisterstraße, an der derzeit 262 Kinder aus 54 Nationen zusammen für das Leben lernen, und die Leiterin der Kindertagesstätte Menschenskinder, Heike Küßner, in der zurzeit 17 Pädagoginnen 105 Kinder in zehn Gruppen betreuen, sehen das auch so.
Sie versprechen sich von der Bildungsbrücke zwischen Auer- und Zunftmeisterstraße "fließende Übergänge zwischen Kindergarten und Grundschule" und damit die Vermeidung von "Brüchen in der frühen Bildungsbiografie". In dem Kita- und Grundschulkinder jenseits des pädagogischen Regelbetriebs im zweischossigen und 1400 Quadratmeter großen Bildungshaus den Frei-Raum für gemeinsame Aktivitäten, wie zum Beispiel Tanzen, Lesen und Vorlesen, Malen, Basteln, Bewegungsspiele oder auch ein gemeinsames Eltern-Kind-Kochen finden, erleichtert dieses gemeinsame und generationsübergreifende Lernen und Spielen den Start ins Schulleben und räumt mögliche Stolpersteine aus dem Weg.
Möglich wurde der Bau des neuen Bildungshauses, dessen Räume gleichermaßen als Gruppen- und Lernräume genutzt werden können, weil die in Brilon ansässige Firma AL Komplett-Bau GmbH den 2,4 Millionen Euro kostenden Bau des Bildungshauses finanziert und einen Langzeit-Mietvertrag mit der Stadt geschlossen hat.Thomas Emons
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.