Neues B&B-Hotel kommt gut an

Anzeige
(Foto: PR-Foto Köhring/SH)

Bärbel Schneider ist „ein alter Hase“ im Geschäft: Bevor sie nach Mülheim kam, führte sie mehrere Hotels, zuletzt ein privates in Ratingen. Das Mülheimer B&B-Hotel am Tourainer Ring war aber auch für sie eine Herausforderung, denn der Zeitplan war ehrgeizig. 2013 erst fiel die Kaufentscheidung, im April 2015 feierte man Eröffnung.

So mussten die ersten Gäste tatsächlich noch Einschränkungen hinnehmen, da noch nicht alle Bereiche des Hotels fertiggestellt waren. „Zu dieser Zeit haben wir Tag und Nacht gearbeitet“, erinnert sich Schneider. Sie sieht aber auch die Vorteile: „Auf diese Weise lernt man sein Haus gut kennen.“

Nun sind gut 100 Tage nach der Eröffnung vergangen, und die Hotelmanagerin kann eine positive Bilanz ziehen - trotz Sommerferien, die für die Hotellerie vor Ort nicht die stärkste Zeit ist.

Viele Gäste fahren den RuhrtalRadweg

„Wir registrieren viele Gäste, auch aus Holland, die den RuhrtalRadweg fahren und hier Staation machen. Bei größeren Events in Mülheim wie das Ruhr Reggae-Festival waren wir schon ausgebucht. Auch Geschäftsreisende, die das Konzept B&B kennen, fragen uns vermehr nach“.

Das ist denkbar einfach: Der Gast erhält eine komfortable, aber preisgünstige Übernachtung, kostspieligere Details sind nicht inbegriffen, können aber hinzugebucht werden. Dazu gehören Frühstück, Minibar oder Fön - letzteres kann bei Bedarf gegen Pfand geliehen werden. Parkplatz, W-Lan, Klimaanlage oder Sky-Programme sind hingegen inklusive.

WGI beigetreten

Bärbel Schneider lobt die Zusammenarbeit mit den Mülheimer Institutionen: „Wir sind überall sehr positiv aufgenommen worden. Hier gibt es ein sehr gutes Netzwerk und großes Engagement der Händler.“ Ein Gespräch mit dem WGI-Vorstand habe sie so überzeugt, dass sie spontan der WGi beigetreten ist. „Manche Gastronomen haben auch schon hier angefragt, wohin wir unsere Gäste schicken, wenn diese nach Möglichkeiten zum Essen fragen, und ob man da was machen kann. Natürlich kann man das“, strahlt Schneider.

Sie hat gut lachen: Dank vieler positiver Bewertungen auf den verschiedenen Portalen hat sie es mit ihrem achtköpfigen Team schon geschafft, im B&B- internen Ranking - die Hotelkette hat rund 340 Hotels in Europa - den ersten Platz zu holen und zu behaupten.

Nachfrage bestätigt die Entscheidung

Zufrieden zeigt sich auch Inge Kammerichs, Geschäftsführerin der Mülheimer Stadtmarketing. „Wir haben zehn Jahre auf ein Hotel gewartet, dass so viele Zimmer in vergleichbarer Ausstattung anbietet. Und die Nachfrage gibt der Entscheidung recht, hier ein günstigeres Hotel anzusiedeln“.

Spende an das Hospiz Mülheim

Um das Hotel auch den Mülheimern bekannt zu machen, lud das B&B-Team letzten Sonntag zu einem Tag der offenen Tür ein. Die Hüpfburg wurde wegen des Dauerregens zwar nicht aufgebaut, aber rund 150 Besucher schauten sich das Hotel an, aßen Waffeln und Hot Dogs. Der aufgerundete Erlös in Höhe von 200 Euro geht an das Mülheimer Hospiz.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.