Niklas illustriert "Kaiser für Kinder"

Anzeige
Originalzeichnung und Buch - Niklas gibt in seinem Mülheimer Kinderzimmer den Beweis für sein Mitwirken. ^Foto: sara
 
Das Cover von "Kaiser für Kinder".

Kathryn Littlewoods "Glücksbäckerei" war für Niklas Nolte ein wahrer Glücksbringer. Seine Abbildung des Covers gefiehl Historikerin Alma Hannig so gut, dass sie ihn als Illustrator für das Kinderbuch "Kaiser für Kinder" engagierte. Das besondere: Der Mülheimer ist selbst erst acht Jahre alt!

"Das war an Weihnachten", erzählt Niklas aus der Entstehungsgeschichte. Die Freundin der Familie war aus Bonn ins Ruhrgebiet gereist - ihr neues Projekt, bei dem sie für die wissenschaftliche Beratung verantwortlich zeichnet, immer im Kopf. "Neben mit kam aber noch ein anderes Mädchen für die Zeichnungen in Frage und wir haben dann eine Art Wettbewerb ausgetragen", so Niklas.
Dass ihr Sohn das "Engagement" - aufgrund seines Alters natürlich ohne Vergütung - schließlich erhielt, macht Mama und Papa Nolte stolz. "Anders als ich war er da schon immer begabt", verrät Sven Nolte. "Schon seine Handschrift ist für einen Jungen auffällig ordentlich und für das Malen hat er sich schon immer begeistert." Natürlich besitzt der Drittklässler ein Zeichenbuch, in dem er beispielsweise Comicfiguren wie Donald Duck und Goofy verewigt. In seinem Zimmer in der Altstadt steht eine Staffelei und neben gewöhnlichen Buntstiften stehen ihm auch Aquarell- und sogar Neonfarben zur Verfügung. "Die leuchten im Dunkeln", berichtet Niklas, der sich selbst ganz selbstbewusst als "besten Zeichner der Klasse" bezeichnet. Da scheinen Lehrer und Mitschüler nicht zu widersprechen, immerhin hat man sogar echte Noltes - zum Beispiel einen Löwenkopf - im Klassenzimmer hängen.
Nachdem Niklas den Auftrag offiziell inne hatte, ging es auch direkt an die Arbeit. "Einen Monat lang haben wir jeden Abend daran gearbeitet", erinnert sich der Vater. Gezeichnet hat der Achtjährige selbständig, Tipps und Unterstützung gab es dabei von der Familie. "Die meisten Bilder sind freihändig entstanden", so der Künstler, "sogar der Bücherturm". Beim Schloss Schönbrunn habe er dann aber doch das Lineal zur Hilfe genommen. Zuletzt seien die Bilder eingescannt und in die Graphik verschickt worden. "Nachbearbeitet wurde da sehr wenig, sogar die Hintergründe hat Niklas selbst gemalt", so Sven Nolte. Lediglich einige Verbesserungen habe Niklas vornehmen müssen, so etwa einige Farbveränderungen oder das Nachzeichnen von Konturen.
Vorgestellt wurde das fertige Werk von Autorin Eva-Maria Popp (erschienen im basic erfolgsmanagement Verlag) auf der Leipziger Buchmesse im März - aber auch in Niklas Schule an der Troststraße. Eva-Maria Popp und Alma Hannig haben sich Zeit genommen, Franz Joseph I. und seine Geschichte den Kids auch persönlich nahe zu bringen und natürlich auch jedem ein Exemplar zu überlassen. "Und meine Mitschüler fanden es super!", freut sich der Illustrator.
Der legt jedoch erst einmal eine künstlerische Pause ein. "Das war schon ziemlich viel", gesteht er. Jetzt kostet er ausgiebig sein Dankeschön für die Mitarbeit aus: Der neue Fahrradhelm macht sich beim Mountainbiken im Skatepark extrem gut! Und beruflich? "Ingenieur" ist sein aktueller Traumjob, "und vielleicht kann ich das Zeichnen da ja auch gebrauchen", hofft Niklas. Ganz verlassen darauf möchte er sich lieber nicht. Aber weitere Bücher mit seinem Namen, die darf es natürlich schon geben. Vielleicht, wenn er ein bisschen älter ist.

Kaiser für Kinder

Das Kinderbuch zum 100. Todestag Kaiser Franz Josef erscheint in Zusammenarbeit mit dem Schloss Schönbrunn in Wien, der Autorinnen Dipl.-Päd. Univ. Eva-Maria Popp und der Historikerin Dr. Alma Hannig. Es ist ein Mitmach-, Vorlese und Lesebuch für die ganze Familie, für Lehrer und Erzieher. So wie Franzi und Jo mit ihrem Onkel Georg im Buch eine Reise nach Wien ins Schloss Schönbrunn unternehmen, hat es mittlerweile übrigens auch Niklas mit seinen Eltern getan - und ist jetzt echter Kaiser-Experte.
ISBN: 978-3-944987-05-7
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.