Nix geklaut - Kranich da gelassen: Kurioser Einbruch in Mülheim

Anzeige
Der im Bett aufgefundene Kranich misst mehr als 90 Zentimeter. Foto: Polizei
Zwischen Sonntag, 1. April, um 12 Uhr, und Dienstag, 3. April, um 13 Uhr, sind bislang Unbekannte in ein Haus an der Müheimer Stiftstraße eingebrochen. Zugang verschafften sie sich über eine Terrassentür. Allerdings wurden die Einbrecher nicht fündig und flüchteten ohne Geld oder Schmuck. Dafür ließen sie etwas im Bett zurück: einen Kranich. 

"Eher ungewöhnlich" nennt dies die Polizei. Völlig Gaga sagen andere. Unter einer Bettdecke lag nach dem Abgang der ungebetenen Gäste eine massive Statue aus Messing oder Metall. Sie stellt einen Kranich dar. Dieser stammt nicht aus dem Haus, nicht aus dem Garten oder von den angrenzenden Nachbarn. Es ist wahrscheinlich, dass die Täter den Vogel zuvor entwendet haben. Möglicherweise war er als Tatwerkzeug vorgesehen.
Nun sucht der zuständige Ermittler den Besitzer. Diesem soll der Kranich wieder ausgehändigt werden. Die Besitzer und Zeugen, die etwas beobachtet haben oder Hinweise zu den Tatverdächtigen geben können, können sich unter Tel. 0201/829-0 bei der Polizei melden.
0
2 Kommentare
38.639
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 13.04.2018 | 18:47  
38.639
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 13.04.2018 | 18:48  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.