Rauchmelder im neuen Jahr - Brände vermeiden

Anzeige

Wer noch keinen Rauchmelder in seinen vier Wänden hat, sollte sich nun schleunigst einen zulegen: Bis zum 31. Dezember müssen Häuser und Wohnungen mit den Geräten ausgestattet sein. So können Wohnungsbrände vermieden werden.

Auch in Mülheim hätte ein Brand durch einen Rauchmelder vielleicht schneller bemerkt werden können. Am zweiten Weihnachtsfeiertag meldete ein Anrufer über den Notruf eine Rauchentwicklung aus einer Wohnungstür eines Mehrfamilienhauses auf der Hansastraße in Speldorf. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte hatte bereits ein Teil der Bewohner das Haus verlassen. Der Angriffstrupp der Feuerwehr verschaffte sich unter Atemschutz Zugang zu der Brandwohnung. Der Brandherd stellte sich als angebranntes Essen heraus. Nach erfolgter Lüftung der Brandwohnung und des Treppenhauses konnten alle Bewohner wieder zurückkehren.
0
1 Kommentar
2.716
Manfred Jozkowiak aus Mülheim an der Ruhr | 29.12.2016 | 23:17  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.