Sauna im Keller brannte

Anzeige
(Foto: Feuerwehr)

Bei einem Brand in der Tinkrathstraße war eine Sauna im Keller eines Einfamilienhauses aus bisher ungeklärter Ursache in Brand geraten. Handwerker, die morgens erschienen, erkannten eine Rauchentwicklung aus dem Dach und meldeten dieses der Feuerwehr.

Das Gebäude, welches sich zur Zeit im Umbau befindet, ist nicht bewohnt. Gegen acht Uhr morgens rückten die beiden Löschzüge der Feuerwache 1 in Broich, der Feuerwehrwache 2 in Heißen und dem Rettungsdienst mit 26 Einsatzkräften an. Ein Trupp unter Atemschutz löschte die „Sauna“ im Kellerbereich.

Die Löscharbeiten gestalteten sich aufgrund der starken Wärme- und Rauchentwicklung im Keller als schwierig. Außerdem war der Brand durch ein Kellerfenster hinter die Hausverkleidung an der Außenfassade gekrochen.
Insgesamt waren vier Trupps unter Atemschutzgeräten mit Lösch- und Lüftungsarbeiten im Brandobjekt im Einsatz. Es wurden Teile der Fassade abgenommen und Glutnester abgelöscht. Der Einsatz war nach drei Stunden beendet.

Eine Statikerin bescheinigte eine Einsturzgefahr für den Brandbereich im Haus.
Ein Löschfahrzeug wurde zur Brandwache abgestellt und rückte nach einer weiteren Stunde ab.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.