Springender Punkt radelt auf dem Nürburgring mit

Anzeige
(v.l.) Julia Herbrandt (stellvertretende Jugendamtsleiterin), Matthias Segeth (Vorstand Deutsche Pfadfinderschaft St. Georg) und Alexander Verheggen (Pfadfinder)
Mülheim an der Ruhr: Pfarrsaal St. Barbara | Noch werden Sponsoren gesucht, für „das wohl leiseste Event auf dem Nürburgring“, so Matthias Segeth. Er und Alexander Verheggen werden am Wochenende 28. bis 30. Juli mitradeln. Segeth gehört dem Vorstand der „deutschen pfadfinderschaft sankt georg“ (dpsg) an, sein Kollege ist ebenfalls Pfadfinder.

„Rad am Ring“ ist eine Charity-Veranstaltung der Altfrid-Fighters. Das Projekt geht in die 6. Runde. Bisher wurden insgesamt über 65.000 Euro eingefahren, 2016 allein 23.000 Euro. In diesem Jahr ist das Dümptener Jugendzentrum „Der springende Punkt St. Barbara“ zum ersten Mal mit von den Partie. Über 10.000 Menschen werden am letzten Juli-Wochenende in der Eifel erwartet.

Segeth: „Die Altfrid-Fighters machen klare Vorgaben: Wir sind mit 60 Fahrern und 30 Helfern dabei.“ Freitags ist Anreise und ein gemeinsames Essen. Am Samstag ist dann der Startschuss für 24 Stunden Radfahren. „Die Leute, die schon mal dabei waren, halten durch, weil es nachts so einen unvergesslichen Kick gibt, von der Nordkurve an der beleuchteten Tribüne vorbeizufahren.“ 24 Kilometer entsprechen eine Runde. Segeth: „Ein Fahrersponsoring, etwa 10 Euro pro Runde, wäre realistisch, wenn man bedenkt, dass vier bis fünf Runden 120 km entsprechen.“ - Und alles für den guten Zweck: Das Team „Der springende Punkt“ beabsichtigt mit dem eingefahrenen Geld den Außenbereich des Dümptener Jugendzentrums zu verschönern.

Bisher wird das Event von der Sparkasse und Mercedes gesponsert. Matthias Segeth würde sich aber außerdem sowohl über Sach- als auch Geldspenden freuen. Auch eine Werbeanzeige auf den Trikots könnte helfen. Mehr Infos zum Rad-Event unter www.altfrid-fighter.de
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.