Sültenfuß ist jetzt barrierefrei

Anzeige
Gute Nachrichten von Seiten der Mülheimer Verkehrsgesellschaft (MVG) vom 24. August: Die Haltestelle der Linie 112 ist jetzt barrierefrei ausgebaut. Damit fährt die Linie auch wieder den gewohnten Linienweg. Die MVG erneuerte in den Sommerferien die etwa 30 Jahre alten Gleise auf der Oberhausener Straße im Bereich Sültenfuß. Insgesamt wurden 800 Meter Gleis zwischen Rosenkamp und Augustastraße in beiden Fahrtrichtungen erneuert. Die Gesamtkosten des Ausbaus bis zur Willy-Brandt-Gesamtschule haben die MVG rund 700.000 Euro gekostet.

Eigentlich hätte mit der Fertigstellung der Gleisarbeiten Ende August auch mit der Ausschreibung der Umbauarbeiten am verkehrstechnischen Knotenpunkt „Sültenfuß“ begonnen werden können. Die Planung war längst abgeschlossen. Andreas Pape vom Amt für Verkehrswesen und Tiefbau: „Wir hätten mit den Bauarbeiten im November beginnen können, wollten aber nicht die anliegenden Geschäftsleute und Anwohner verärgern.“ Ein schneller Wintereinbruch könnte die Umbauten unterbrechen. Somit wäre ein Parken in diesem Bereich für längere Zeit nicht möglich. Auch die traditionellen, weihnachtlichen Aktionen wären mit einer Baustellensituation blockiert, so Andreas Pape von der Stadtverwaltung.

Das Amt 66 hat sich somit entschlossen erst nach dem Winter den Sültenfuß bautechnisch in Angriff zu nehmen. „Es wird aber spätestens am 1. März mit den Baumaßnahmen begonnen,“ verspricht die Stadtverwaltung.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.