Toter an der Raffelbergschleuse, Verkehrsunfall und Brand

Anzeige
Foto: Feuerwehr Mülheim (Foto: Feuerwehr Mülheim)

Die Mülheimer Feuerwehr hatte heute viel zu tun: Vor dem Brand in der Schreinerei (wir berichteten) am Mittag, gab es einen Autounfall an der Eppinghoferstraße  mit zwei verletzten Personen. Kurz vor 14 Uhr wurde die Feuerwehr an die Raffelbergschleuse gerufen: Eine Leiche wurde aus dem Wasser geborgen.



Hier der Bericht der Feuerwehr:

Heute Morgen, am 27. Oktober,  wurde die Berufsfeuerwehr Mülheim an der Ruhr um 9:42 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person zur Unterführung an der Eppinghofer Straße gerufen. Die eintreffenden Einsatzkräfte fanden dort zwei Autos vor, die einen Unfall verursacht hatten. Jedes Auto war mit einem Insassen besetzt.
Beide Fahrzeuginsassen waren zwar verletzt, jedoch nicht eingeklemmt und mussten mit Rettungsfahrzeugen in Krankenhäuser transportiert werden. Der Bereich der Eppinghofer Straße war für circa zwei Stunden gesperrt.

Um 10:43 rückten zwei Löschzüge zu einem Brand einer Schreinerei an der Solinger Straße aus. Um kurz vor 14 Uhr wurde die Leitstelle der Feuerwehr durch die Polizei alarmiert. Eine leblose Person war am Kraftwerk der Raffelbergschleuse angetrieben. Die ausgerückte Taucherstaffel konnte die Person leider nur noch tot bergen.
0
1 Kommentar
1.388
Stefan Hoffmann aus Düsseldorf | 27.10.2017 | 19:05  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.