Versuchter Enkeltrick - Bemerkenswerte Reaktion eines 98-jährigern Mülheimers

Anzeige
Die Polizei warnt vor Trickbetrügern.

MH-Holthausen. Mit der alten Masche des Enkeltricks versuchte Freitagnachmittag (12. Januar) eine unbekannte Betrügerin einen 98-jährigen Anwohner auf der Straße Mulhofs Kamp hereinzulegen.

Mit den Worten "Rate doch mal wer hier ist" meldete sich die Frau am Telefon. Doch der Senior war auf Zack und äußerte keine Lust auf Ratespiele zu haben, weshalb die Anruferin sich kurz darauf als vermeintliche Nichte Erika ausgab. Der 98-Jährige ging in die Offensive und sagte zu seiner nicht existierenden Verwandtschaft: "Lass mich raten, du brauchst 30.000 Euro!" Dies verneinte die Anruferin und gab vor, bloß 20.000 Euro Bargeld zu benötigen.
Daraufhin offenbarte der Mülheimer, dass er diese Masche des Trickbetrugs bereits kennt und nun die Polizei verständigen werde.
Infolgedessen beendete die Betrügerin das Gespräch. Es kam zu keinem Vermögensnachteil.

Doch nicht immer gehen derartige Anrufe glücklich aus! Daher bittet die Polizei Angehörige dringend darum, mit ihren Senioren über die vielen unterschiedlichen Vorgehensweisen der dreisten Betrüger zu sprechen und rät, vorsichtig und wachsam zu sein. Prävention ist die stärkste Waffe gegen Trickbetrüger!
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.