Viel zu tun für die Feuerwehr

Anzeige

Dienstagmittag kam es fast gleichzeitig zu drei Feuerwehreinsätzen im Stadtgebiet.

Um 13.59 wurde ein Zimmerbrand gemeldet. Im zweiten Obergeschoss eines mehrstöckigen Wohnhauses am Haagerfeld brannte es in der zweiten Etage. Auf dem Balkon waren Flammen und starke Rauchentwicklung zu sehen. Sofort wurde eine Drehleiter in Stellung gebracht. Glücklicherweise brannte auf dem Balkon nur ein Pflanzenkübel. Dieser konnte schnell mit einem Kleinlöschgerät gelöscht werden. Die Bewohner hatten vor Eintreffen der Feuerwehr das Gebäude vorsorglich verlassen. Der Einsatz war nach zirka 45 Minuten beendet.

Um 14.14 lief die automatische Brandmeldeanlage einer Unterkunft an der Hahnenfähre ein. Die Einsatzkräfte des dorthin alarmierten Löschzuges konnten keine Feststellungen machen. Hierbei handelte es sich um einen Fehlalarm. Nach dem Rückschalten der Anlage war der Einsatz um 14.41 Uhr beendet.

Fast parallel lief um 14.21 der Melder einer Gastätte an der Moritzstraße ein. Auch hier handelte es sich um einen Fehlalarm. Die Einsatzkräfte konnten sich nach einer halben Stunde wieder auf den Rückweg zur Feuerwache machen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.