VRR meldet: App's für Kurzstreckenticket Verkauf verzögert sich

Anzeige
Heute wurde die „neue“ Kurzstrecke in das System eingespielt. Die Kurzstrecke wird über die Elektronische Fahrplanauskunft (EFA) und über die App´s der Verkehrsunternehmen ab sofort online beauskunftet.
Aufgrund technischer Probleme des Dienstleisters wird der Verkaufsstart der Kurzstrecke über die App allerdings vorerst verschoben. Auskunft und Kauf aller anderen Tickets sind uneingeschränkt möglich. Selbstverständlich sind sämtliche Fahrkarten über die Verkaufsstellen (z.B. Kundencenter, Fahrerverkauf) erhältlich.

Technische Probleme verhindern den Start des mobilen Verkaufs


Nach Aussagen des Dienstleisters konnte das erforderliche Systemupdate zur anstehenden Kurzstreckenumstellung heute Nacht nicht wie geplant aufgespielt werden. Dies bedeutet, dass der Verkauf von Kurzstreckentickets über das HandyTicket Deutschland-System nicht wie geplant möglich ist. Nicht betroffen ist die Auskunft der Kurzstrecke über die VRR-App und die App´s der Verkehrsunternehmen sowie die Internetangebote der Elektronischen Fahrplanauskunft (EFA).

VRR entschuldigt sich dafür, dass das Systemupdate nicht funktioniert hat

Ebenso wird der Verkauf aller anderen Tickets weiter laufen. Der Kauf von Fahrkarten über die TicketShops der Verkehrsunternehmen im Verbundraum ist von den Problemen ebenfalls nicht betroffen. Eine Übersicht hierzu erhalten Fahrgäste über nachfolgenden Link: http://vrr.de/de/tickets/kaufen/ticketshop/index.h...
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.