Wennmann-Bad bleibt zwei Tage zu - Badebetrieb wird eingeschränkt

Anzeige
Das Friedrich-Wennmann-Bad muss wegen Mängeln am Becken für zwei Tage geschlossen werden. (Foto: Andreas Köhring)
Aufgrund der krankheitsbedingten sehr geringen Personaldecke mussten bereits die Öffnungszeiten des Friedrich-Wennmann-Bades eingeschränkt und der Montag für den Badebetrieb geschlossen werden. Geschwommen werden kann erstmal nur in der Zeit dienstags bis sonntags von 10 bis 19 Uhr.

Becken muss ausgebessert werden

Neben den gravierenden Personalausfällen macht der Stadt jetzt leider auch die Bausubstanz des Friedrich-Wennmann-Bades zu schaffen. Am Beckenkörper des Sportbeckens haben sich Fliesen gelöst, die wegen der akuten Verletzungsgefahr dringend erneuert werden müssen. Dafür müssen das Wasserniveau in den Becken abgesenkt und die Beckenumwälzpumpen abgeschaltet werden.

Schließung bis zum Dienstagabend

Mit diesen Arbeiten wird bereits am Sonntag, 24. Juli, nach Beendigung des Badebetriebs begonnen. Erst nachdem das neu eingebrachte Fugenmaterial vollständig abgetrocknet ist, kann das Becken wieder befüllt und in Betrieb genommen werden. Das Abbinden des Fugenmaterials wird jedoch bis Dienstagabend, 26. Juli, andauern.

Alternativen

Daher wird das Friedrich-Wennmann-Bad auch am Dienstag geschlossen bleiben.
Die kleinen und großen Wasserfreunde können alternativ das Hallenbad Süd in der Zeit von 6 bis 13 Uhr oder das Naturbad Styrum in der Zeit von 10 bis 19 Uhr nutzen.
Aktuelle Informationen unter www.muelheim-ruhr.de.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.