Zeugen gesucht: Mann (37) bei Einbruch in Styrum schwer verletzt

Anzeige
Die Polizei war schnell vor Ort: Der Familienvater wurde sehr schwer verletzt und sofort in eine Klinik gebracht. (Foto: PR-Foto Köhring/AK)

Eine dramatische Presseerklärung der Polizei Essen/Mülheim erreichte gerade die Redaktion. Die Polizei bittet um Mithilfe zur Aufklärung dieses brutalen Raubüberfalles:

In den frühen Morgenstunden des heutigen Tages, um 1 Uhr, meldete eine 36-jährige Frau von der Roonstraße, dass sie Einbrecher in ihrem Haus vermutet. Ihr Mann, 37 Jahre, wäre ins Erdgeschoss gegangen, um dort nach dem Rechten zu sehen. Nachdem sie lautes Geschrei und Gepolter vernahm, rief sie ihren Mann, vom dem sie aber keine Antwort bekam.

37-jähriger blutüberströmt im
Wohnzimmer gefunden

Da sie Angst habe, werde sie bis zum Eintreffen der Polizei mit ihren beiden Kleinkindern im Schlafzimmer bleiben und erst dann den Beamten die Türe öffnen. Die nach kurzer Zeit eingetroffenen Beamten fanden im Bereich des Wohnzimmers den blutüberströmten 37-Jährigen und begannen mit der Erstversorgung. Der sofort alarmierte Notarzt brachte den schwer verletzten Mann in ein Krankenhaus nach Essen.

Ehefrau wartete voller Angst mit zwei Kleinkindern im Schlafzimmer

Die Polizei sucht nun dringend Zeugen des Vorfalls. Die Polizei wird im Bereich der Roonstraße mit Kräften der Einsatzhundertschaft Befragungen im Wohnumfeld vornehmen. Mögliche Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0201 / 8290 bei der Polizei zu melden.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.