Zeugen zu Geldautomat-Sprengung

Anzeige

Mehrere Unbekannte sprengten in der Nacht auf Mittwoch, 20. April, zwei Geldautomaten in einer Bankfiliale in Speldorf. Gegen 2.25 Uhr schreckten die Anwohner an der Duisburger Straße wegen eines lauten Knalls auf.

In Höhe des dortigen Geldinstituts beobachteten sie zwischen der Hansastraße und dem Flockenweg, wie drei Maskierte in einen weißen Pkw Kombi mit Oberhausener Kennzeichen einstiegen. Mit überhöhter Geschwindigkeit flüchteten sie in Richtung Duisburg-Kaiserberg.

Sofort eingeleitete polizeiliche Fahndungsmaßnahmen verliefen bisher ohne Erfolg. Maßnahmen zur Spurensicherung und weitere Ermittlungen wurden veranlasst. Die Duisburger Straße blieb für die Dauer der Tatortaufnahme für zirka vier Stunden komplett gesperrt.

Das ermittelnde Kriminalkommissariat bittet dringend um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung und fragt: Wer kann Angaben zu den Tätern oder dem Fluchtwagen machen? Hat jemand bereits vor der Tat, eventuell sogar einige Tage zuvor, verdächtige Beobachtungen in Form von Personen oder Fahrzeugen in der Nähe der Bank gemacht?

Hinweise nimmt die Essener Polizei unter Tel. 0201/829-0 entgegen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.