Zimmerbrand in Mehrfamilienhaus

Anzeige
Starke Rauchentwicklung zwang dazu, das Dach zu öffnen. Bewohner kamen nicht zu Schaden. (Foto: Feuerwehr Essen/MH)

Am Mittwoch, 21. Dezember,wurde gegen 17:39 Uhr der Leitstelle der Feuerwehr Mülheim an der Ruhr über den Notruf 112, ein Zimmerbrand in einem Mehrfamilienhaus in der Hundsbuschstraße gemeldet.


Rauch drang aus allen Ritzen des Gebäudes

Daraufhin wurden die Löschzüge der Feuerwachen Broich und Heißen alarmiert. Bei Eintreffen an der Einsatzstelle kam es bereits zu einer starken Rauchentwicklung aus einem rückwärtigen Anbau. Die Bewohner hatten das Haus bereits verlassen und befanden sich in Sicherheit. Um zum Brandherd vorzudringen musste der Zugang zum Gebäude gewaltsam geöffnet werden. Aufgrund der starken Rauchentwicklung gestaltete sich dies jedoch sehr schwierig. Der Rauch quoll bereits bei der Brandentdeckung aus allen Ritzen des Gebäudes.

Dach musste geöffnet werden


Durch einen gezielten Löschangriff im Inneren des Gebäudes unter Vornahme von zwei C-Rohren, konnte ein Übergreifen der Flammen auf das gesamte Gebäude durch die Feuerwehr verhindert werden. Da sich das Feuer in den Zwischendeckenbereich des Anbaus ausgebreitet hatte, musste das Dach geöffnet werden, um die Brandnester abzulöschen. Nach zirka zwei Stunden war der Brand vollständig gelöscht. Auf Grund des lang andauernden Einsatzes wurden die Löschzüge der Freiwilligen Feuerwehr Broich und Heißen alarmiert, um den Grundschutz im Stadtgebiet zu sichern. Nach

Bewohner alle in Sicherheit - keine Verletzten

den Aufräumarbeiten wurde die Einsatzstelle um 19:55 Uhr der Polizei übergeben. Die Kripo übernimmt die Ermittlungsarbeiten. Bei dem Brand wurden keine Personen verletzt, jedoch waren die Wohnungen aufgrund der Rauchausbreitung zunächst nicht mehr nutzbar. Während des zirka zweistündigen Einsatzes war die Hundsbuschstraße für den Fahrzeugverkehr gesperrt. (HFi)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.