Ein vielseitiger Beruf

Auch in Wettbewerben können sich Friseure miteinander messen. (Foto: Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks)

Friseure sind Typ- und Trendberater, Kreative und Handwerker in einer Person

Vielseitigkeit ist im Salon immer gefordert: „Alles – nur nicht alltäglich“ könnte das Motto lauten. Denn Friseure sind Typ- und Trendberater, Kreative, Handwerker und Unternehmer in einer Person. Zudem müssen sie für die Wünsche ihrer Kunden immer ein offenes Ohr haben.

Neben Ausstrahlung und kommunikativen Fähigkeiten brauchen gute Friseure daher vor allem eine solide Ausbildung und jahrelange Erfahrung. Denn „Cut, Style and Color“ bringen auch immer die Persönlichkeit zum Ausdruck.

Der Friseurberuf bietet Kreativität, Kompetenz und Service für die Salonkunden, betriebswirtschaftliche Organisation, kontinuierliche Weiterbildung, Kommunikation, professionelle Produktpräsentation sowie Planung von Arbeitsabläufen.

Friseure sind nicht einfach nur Teil der sich ständig wandelnden Modeszene, sondern bestimmen sie aktiv mit. Die Akteure des Modeteams im Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks zum Beispiel: Mit ihren Kreationen setzen sie Trends. Und genau das macht den Friseurberuf so spannend und abwechslungsreich.

Kommunikation mit den Kunden ist im Friseurhandwerk besonders wichtig. Schließlich begegnet man in diesem Beruf den unterschiedlichsten Menschen. Das verlangt viel Fingerspitzengefühl. Das ist nicht immer leicht, in der Regel aber äußerst spannend und interessant.

Friseursalons sind Dienstleistungsunternehmen. Deshalb wird Service und Beratung hier besonders groß geschrieben. Erwartet wird eine individuelle Beratung. Stimmt die „Chemie“ zwischen Friseur und Kunde, stoßen Anregungen und Tipps leicht auf ein positives Echo.

Der Verkauf der richtigen Haar- und Hautpflegeprodukte für zu Hause gehört ebenso zum Geschäft.

Erst der richtige Schnitt ermöglicht eine gelungene Frisur. Er ist die Grundlage aller folgenden Stylingschritte und sorgt für eine gepflegte Erscheinung. In der Ausbildung stehen daher alle Techniken für trend- und typgerechte Schnitte ganz oben auf der Tagesordnung. Stimmt der Schnitt, ist die perfekte Basis geschaffen. Nun kommt es auf die gekonnte Anwendung der Stylingtechniken und -Produkte an.

Wird eine Typveränderung gewünscht, haben Umformungs- und Färbetechniken ihren großen Auftritt. Haarfarbe ist seit über 20 Jahren das Modethema Nr.1 im Friseurhandwerk. Die Wirkweisen, Anwendungsgebiete und Techniken sind heutzutage so vielfältig wie die unterschiedlichen Technologien und Farbsysteme. Weiterbildung ist im Friseurberuf deshalb immer angesagt. Und das gilt natürlich auch dann, wenn die Form der Haare verändert werden soll. Auch dann ist das Know-how des Friseurs gefragt.

Zu einem typgerechten Styling gehört neben der Frisur selbstverständlich auch ein passendes Makeup. Denn letzten Endes entsteht ein perfekter Look erst, wenn beides – Frisur und Makeup – aufeinander abgestimmt ist.

Ein Besuch beim Friseur soll nicht nur optische Veränderungen bringen, sondern auch entspannen und verwöhnen. Dazu können wohltuende Kopf- und Gesichtsmassagen oder Anwendungen der pflegenden Kosmetik beitragen.
Der Friseurberuf bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten, kreatives Gespür und technisches Können einzubringen. Sicherheit in modischen Fragen und individueller Beratung sind daher ein absolutes Muss.

Ausbildung:

-> Die Ausbildung dauert drei Jahre, kann aber unter bestimmten Voraussetzungen verkürzt werden.
-> Sie gliedert sich in einen betrieblich-praktischen und schulisch-theoretischen Bereich: Der zeitlich größte Teil der Ausbildung findet in einem Meisterbetrieb statt und kann durch überbetriebliche Maßnahmen ergänzt werden.
-> Die Berufsschule wird ein- bis zweimal in der Woche oder in Blockform besucht.
-> Neben dem Gespür für aktuelle Modetrends sind Kreativität, handwerkliches Geschick und Spaß am Umgang mit unterschiedlichsten Menschen wichtige Voraussetzungen
-> Anforderungen: guter Schulabschluss, Gespür für Mode und Design, für Form und Farbe, handwerkliches Geschick, Freundlichkeit und Kontaktfreude, Dienstleistungsbereitschaft, gepflegtes und sympathisches Auftreten, körperliche Fitness.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.