Hitzekoller der Amseln endlich aufgeklärt

Anzeige
Erst gestern wurde ich Zeuge einer in brütender Hitze flachliegenden Amsel, die mit geöffnetem Schnabel bei hervorquellenden Augen die sterbende Drossel mimte, um dann urplötzlich in den Schatten eines Busches zu huschen, wo sie sich zeitnah erholte.

Erschreckt suchte ich nach einer Erklärung und fand erleichtert heraus, das dieses durchgeknallte Verhalten durchaus arttypisch ist:

„Zum Komfortverhalten gehört auch das Sonnenbaden. Drosseltypisch legen die Amseln sich flach auf den Boden, spreizen den Schwanz und breiten die Flügel aus. Dies machen sie bevorzugt im Hochsommer und setzen sich dabei nachmittags gelegentlich der Sonne aus, bis sie Anzeichen von Hitzestress zeigen. Der Grund dieses intensiven Sonnenbadens ist unklar.“ (Wikipedia)

Ich befragte mehrere Amselogen. Vergeblich. Auch Armin Laschet und Christian Lindner mussten diese Frage in ihrem Koalitionsvertrag ausklammern.

Als ich gestern in brütender Hitze die Konrad-Kohl-Brücke überfuhr, fiel es mir wie Hautpartikel von den Augen: Es liegt wahrscheinlich an der Hitze!

Bitte nutzen Sie die Kommentarfunktion!
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
9 Kommentare
17.910
Renate Croissier aus Lünen | 21.06.2017 | 09:13  
934
Anke Müller aus Mülheim an der Ruhr | 21.06.2017 | 10:01  
37.479
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 21.06.2017 | 10:52  
10.224
Franziskus Firla aus Mülheim an der Ruhr | 21.06.2017 | 10:58  
34.741
Gudrun Wirbitzky aus Bochum | 21.06.2017 | 12:00  
10.224
Franziskus Firla aus Mülheim an der Ruhr | 21.06.2017 | 12:04  
2.654
Gerd Sternberg aus Bergkamen | 21.06.2017 | 12:12  
30.900
Elmar Begerau aus Kamp-Lintfort | 21.06.2017 | 12:38  
10.224
Franziskus Firla aus Mülheim an der Ruhr | 21.06.2017 | 14:12  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.