BAMH :Laufstrecken für Breitensport

Anzeige
„Laufen ist nicht nur eine Lebensanschauung, sondern auch gesund. Deshalb sollte die Stadt endlich die vier bis fünf geplanten Laufstrecken festlegen“, meint der Stadtverordnete des BAMH, Hans-Georg Hötger. Hötger, der selbst ein Vielläufer ist hofft auch darauf, daß wenigstens eine dieser Strecken eine auf Waldboden oder einem befestigten Waldweg sein wird. Hötger:“ Nach unserer Auffassung eignet sich dazu im besonderen Maße die Uhlenhorststrecke. Die anderen bisher diskutierten Laufstrecken, etwa Leinpfad und RS 1 sind überwiegend asphaltiert.“
In ihrer Anfrage für den Sportausschuß am 18.9.2017 bittet die BAMH-Fraktion die Veraltung zugleich, mit den örtlichen Krankenkassen Kontakt aufzunehmen. „Breitensport ist Gesundheitssport. Und da sollten die Krankenkassen ihren Beitrag leisten, auch im Interesse der Vorbeugung“, so Hans-Georg Hötger.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.