BAMH will Aufklärung zur Gutachteritis in Mülheim

Anzeige
Gibt es auch in Mülheim eine „Gutachteritis“? Diese Frage stellt die Fraktion des BAMH für die nächste Sitzung des Finanzausschusses am 29.5.2017. Detailliert wollen die Stadtverordneten erfahren, welche Gutachten in den Jahren 2016/2017 durch die Stadt in Auftrag gegeben und (teil-)finanziert worden sind. Finanzsprecher Frank Wagner (BAMH) : „Es handelt sich um Steuergeld. Damit muß man sorgsam und mit Bedacht umgehen. Wir wollen prüfen, ob dies in der Vergangenheit immer der Fall war.“ Wagner weiter: „natürlich gibt es Themen, für die Spezialisten erforderlich sind. Aber wir haben auch eine personell ordentlich aufgestellte Verwaltung.“ Wir wollen prüfen können, ob es bei der Gutachtenbeauftragung Einsparpotential gibt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.