Der Papst Franziskus wäre wohl "links!'

Anzeige
Würde der Papst Franziskus ein deutscher Staatsbürger sein und sein Wahlrecht wahrnehmen wollen, so würde er wohl "links" wählen.

Seine Meinung in Verantwortung vor Gott und den Menschen zu äußern. dürfte für den Papst eine unabdingbare Selbstverständlichkeit sein!

In Anbetracht der Tatsache, dass das Handelsabkommen TTIP zwischen Deutschland und Amerika in diesem Jahr abgeschlossen werden soll und teilweise hinter verschlossen Türen und sogar im Geheimen verhandelt wird, lässt nur erahnen, was da für die Menschen in Deutschland zukommen könnte, reine Unternehmer_inneninteressen, steigende Arbeitslosigkeit und Senkung sozialökonomischer Standards.

Dass manche Bundestagsabgeordnete den damaligen Eu-Vertrag, beschlossen hatten, die ihn nicht einmal gelesen hatten, lässt nicht nur an der Sachkompetenz mancher Bundestagsabgeordneten zweifeln, sondern wirft die Frage auf, ob nun diese Bundestagsabgeordneten, die weder verantwortlich gegenüber den Menschen gehandelt haben, noch ihrem Arbeitsauftrag erfüllt haben, dazu autorisiert werden können, über zukünftige Weichenstellungen, nämlich wohin Deutschland die " Zukunfttsreise antreten wird," allein zu entscheiden, oder dass das eine Einscheidung des in Deutschland lebenden Volkes wäre, halt in solchen zentralen Fragen, durch einen Volksentscheid, die gesamte Bevölkerung abstimmen zu lassen, da manche Bundestagsabgeordnete einfach ihre Arbeit nicht erledigen.

Dem Papst Franziskus wäre das wohl nicht passiert. Er hätte seine Entscheidung erst einmal Gott vorgetragen und sein Herz gefragt.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.