Es lebe der Storch

Anzeige
„ Das wäre eine wunderbare Sache. Der Storch würde den tristen Stadthafen erheblich aufwerten, insbesondere, wenn er in den Abendstunden beleuchtet werden würde,“ meinte der fraktionslose Stadtverordnete Jochen Hartmann zu den Überlegungen des Mülheimer Künstlers Peter Thorsten Schulz. Voraussetzung wäre jedoch, daß die „klamme Stadtkasse“ nicht belastet werden würde, so Hartmann weiter.
Ein weiteres dickes Lob gab der Stadtverordnete dem Bootsverleih, der sich jetzt dort angesiedelt hat. „Ältere Mülheimer erinnern sich noch an das Hausboot, von dem aus man mit Tretbooten zu einer Fahrt auf der Ruhr starten konnte. Das war und ist eine klasse Idee und wird Leben in den verwaisten Stadthafen bringen.“ Vor allem die Eigeninitiative des Unternehmers verdiene Applaus.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.