GRÜNE empfehlen dem Bochumer RWE-Ausstieg zu folgen

Anzeige

Die Mülheimer Grünen wollen dem von der Stadt Bochum vorbereiteten Verkauf von kommunalen RWE-Aktien folgen. Vor einigen Tagen war ein internes Papier der Bochumer Verwaltung bekannt geworden, welches eine Kündigung von entsprechenden Wertpapierdarlehensverträge zum 30. April 2016 vorsieht.

GRÜNEN-Sprecher Peter Loef: "Kursverluste und ein Ausbleiben der Dividendenzahlung haben schon jetzt ein riesiges Loch in den Mülheimer Haushalt gerissen. Es deutet aber vieles darauf hin, dass es noch schlimmer wird. Wir müssen in die Zukunft investieren, statt in die Vergangenheit. Mit den Einnahmen aus dem Aktienverkauf können wir zum Beispiel den Kauf von RWE-Anteilen an der MEDL finanzieren. Dies führt zu einer Stärkung der lokalen Wertschöpfung."
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.