Grüne mutieren zur Bundesverbotspartei-Kein Veggie-Tag mit der AfD

Anzeige
Grüne mutieren zur Bundesverbotspartei
Kein Veggie-Tag mit der AfD


„Die Grünen mutieren immer mehr zu einer Bundesverbotspartei“, meinte der Bundestagskandidat der Alternative für Deutschland in Mülheim, Dr. Martin Fritz.
Die Freiheiten der Bürgerinnen und Bürger sollen immer weiter eingeschränkt werden. „Jetzt betätigen sich die Grünen bereits als Küchen-Taliban, indem sie in unsere Kochtöpfe gucken wollen“. Ponyreiten auf Jahrmärkten, die Darbietung von Wildtier-Acts im Zirkus, die Abschaffung von Heizpilzen und Zigarettenautomaten und die Gängelung der Kneipiers und Gastwirte beim Nichtraucherschutz seien weitere Beispiele für Verbotsforderungen. Das Selbstbestimmungsrecht der Menschen gelte nach Auffassung der Grünen offenbar nur für die Freigabe von Rauschgiften, z.B. Haschisch und die Abschaffung des Straftatbestandes des „Schwarzfahrens“. „Das alles ist mit uns nicht zu machen“, so Dr. Martin Fritz
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.