Kolumne: Lindners Schlamassel

Anzeige

Schlamassel ist eine ärgerliche, verdrehte Situation, aus der man einen Ausweg finden muss. "Überlege gut, was Du dir wünschst ... es könnte in Erfüllung gehen." Tja, nun hat es die FDP hart getroffen: Die weiche Oppositionsbank, von der sich so fein ohne Regierungsverantwortung schimpfen und meckern lässt, die gehört nun wohl der SPD.

Das war nicht Lindners Plan und auch nicht der seiner Parteifreunde. Diese Stühle waren doch für die FDP reserviert! Eine Stunde nach der Wahl, da sagt der Christian zum Armin: "Ich will Sie nicht heiraten! Sie sind nicht mein Wunschpartner. Und ich bin nicht Ihr Bräutigam."
Das war seine Antwort auf die Frage nach einer Koalition mit der CDU im Landtag.

Und da kann doch der Christian nicht 24 Stunden später sofort einen Heiratsantrag annehmen ... das wäre ja ... nicht standfest. Das wäre ja fast wie Trump, der heute das widerruft, was er gestern gesagt hat. Und wer will schon mit Trump verglichen werden?

Also muss er sehr gut nachdenken, der Christian Lindner: Sein Plan geht nicht wirklich auf. Er will im Herbst nach Berlin und dort auf der Oppositionsbank sitzen. Aber jetzt hat der Nachfolger von Turnschuh-Westerwelle ein manifestes Problem, welcher Kollege für ihn in Düsseldorf mitregieren soll.

Ich denke, den Verlobungsring hat Lindner schon in der Tasche. Aber damit die CDU ein höheres Brautgeld zahlt (Kompromisse), wird er ihn jetzt noch nicht an den Finger stecken und ein Eheversprechen geben.

Lindner wird sich länger bitten lassen und Forderungen stellen. Denn die CDU ist gezwungen, Zugeständnisse zu machen. Sonst kann sie nicht regieren. Sie braucht die FDP und die FDP braucht die CDU nicht wirklich. Wie gesagt: Auf der Oppositionsbank ist es gemütlicher.

So wird Lindner ein paar Mal heimlich geflucht haben, dass seine Partei so viele Prozente eingefahren hat. Nur ein Prozent weniger hätte es auch getan. Dann hätte er die Geister, die er rief, nun nicht am Hals und sein Plan wäre aufgegangen.

Nun sitzt er im Schlamassel und wird hofiert. Da können wir nur hoffen, dass sein Geist stärker ist, als die Geister, die ihn gerade heimsuchen.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
4 Kommentare
6.987
Helmut Feldhaus aus Rheinberg | 17.05.2017 | 15:01  
Heike Marie Westhofen aus Mülheim an der Ruhr | 17.05.2017 | 16:30  
6.987
Helmut Feldhaus aus Rheinberg | 17.05.2017 | 16:38  
Heike Marie Westhofen aus Mülheim an der Ruhr | 17.05.2017 | 16:46  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.