Kommentar zum neuen Vertrag für die Pächter der SOL Kulturbar in Mülheim

Anzeige
Mülheim: SOL Kulturbar |

Jetzt ist er da, der unterschriftsreife Vertrag für die Fortsetzung der Arbeit von Hakan Mengil und Michael Dickhoff in der SOL Kulturbar.



Zunächst einmal auf zwei Jahre begrenzt und mit der einen oder anderen Grauzone versehen, bietet er dem Duo Dickhoff/Mengil zumindest die rudimentäre Chance, ihre gute und erfolgreiche Arbeit fortzusetzen. Gleichzeitig ist er auch eine Verpflichtung an die Freunde und Anhänger des SOL, die Bar, für deren Verbleib sie so hart gekämpft haben, auch in den kommenden Monaten und Jahren weiter zu unterstützen. Angesichts des engen Zeitfensters an Proben- und Aufführungsterminen, zu dem sich die Verantwortlichen des Theaters an der Ruhr nur verpflichtet sehen, wird die Arbeit für das SOL-Duo nicht leichter. Eines jedoch sollten sich Mengill als auch Dickhoff und die Vertreter des Theaters an der Ruhr rot unterstreichen. Miteinander reden, wie Dezernent Ulrich Ernst anmerkte, sollte in Zukunft die Regel und nicht die Ausnahme werden.

Mehr zum Thema:
Mehr über die SOL Kulturbar und den vorgelegten Vertrag finden Sie hier.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.