Kreative Mülheimer finden neue Ideen fürs Ehrenamt

Anzeige
Teilnehmer des diesjährigen CBE-Kurses (Foto: privat: Manfred Zabelberg)
Mülheim an der Ruhr: CBE | Bereits seit 10 Jahren gibt es in Mülheim den Verein mit dem sperrigen Name "Centrum für bürgerschaftliches Engagement e. V.". abgekürzt "CBE".

Ehrenamtler werden händeringend gesucht,
aber "aktive Ruheständler" suchen auch sinnvolle Ehrenämter

und genau hier setzt das CBE so erfolgreich an.

Mit Hilfe dieses zunächst vom Bund und dem Land finanzierten gemeinnützigen Vereins, der sich heute durch Mitgliedsbeiträge und aus Spenden finanziert, wurden in Mülheim viele neue und gute Ideen und Projekte entwickelt, die es oft in dieser Form nur in Mülheim gibt. Beispiele dafür sind z. B. die "LILA FEEN", die "Heinzelwerker", "Mario & Nette" und viele viele mehr.

Um so erfreulicher ist es, dass auch der diesjährig mehrtägige Kurs, der am 18.Juni seinen vorläufigen Abschluss findet, weitere neue und kreative Ideen gesucht und gefunden hat, die im Laufe der nächsten Monate aktiv und publiziert werden.

Schwerpunktthemen in diesem Jahr war die praktische Unterstützung ausländischer Mitbürger sowie neue Hilfsangebote für die immer größer werdende Zahl der Mülheimer Senioren.

Am 15.Juni 2015 erhielten die Kursteilnehmer aus der Hand der Oberbürgermeisterin Frau Dagmar Mühlenfeld ihre Zertifikate überreicht.

Mitbürger, die an einer ehrenamtlichen Tätigkeit in Mülheim interessiert sind, können sich gerne an das CBE in der Wallstraße 7 wenden, telefonische Kontaktaufnahme auch unter 0208-970680.
Die Internetadresse des Vereins lautet: http://www.cbe-mh.de/Home.23.0.html
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.