SPD-Fraktion für verstärkte Förderung von Elektromobilität

Anzeige

Für eine stärkere Förderung der Elektromobilität vor Ort setzt sich die Mülheimer SPD-Fraktion ein. In der nächsten Sitzung des Umweltausschusses am 21. Juni soll die Verwaltung in einem aktuellen Bericht über Nutzungszahlen und Infrastrukturentwicklung informieren. Des Weiteren soll Fahrern von Elektro- und Hybridfahrzeugen testweise das kostenfreie Parken auf städtischen Parkflächen ermöglicht werden.

„Nachdem die Elektromobilität endlich in der Bundesregierung Beachtung findet und die Anschaffung entsprechender Fahrzeuge gefördert wird, muss das Thema auch kommunal mehr in den Fokus rücken. Gerade in einer Zeit, in der wöchentlich über die erhöhte Feinstaubbelastung an Hauptverkehrsstraßen berichtet wird, sollte auch die Förderung emissionsfreier Fahrzeuge als Gegenmaßnahme genutzt werden“, fordert Daniel Mühlenfeld, umweltpolitischer Sprecher der SPD Fraktion. Die freie Möglichkeit zu parken sei in diesem Zusammenhang nur der Anfang eines lang angelegten Projekts. „Mögliche Einnahmeverluste für die Stadtkasse bei Parkgebühren sind vor dem Hintergrund der positiven Auswirkungen auf unsere Gesundheit zu verschmerzen“, meint Mühlenfeld.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.